Mr. Pavlo Lazarenko, der frühere Premierminister der Ukraine, gibt zum Status seines Antrags auf politisches Asyl und seine Umsiedlung nach San Francisco eine Erklärung ab

San Francisco, Kalifornien (ots-PRNewswire) - Der Wohnsitzwechsel nach Anhörung durch den INS ermöglicht es Mr. Lazarenko, in der Nähe seiner Familie zu sein. Er widerlegt Presseberichte in der Ukraine, denen zufolge sein Antrag auf politisches Asyl abgelehnt worden
ist.

Mr. Pavlo Lazarenko, der frühere Premierminister der Ukraine, der sich für allmähliche Reformen zur Herstellung eines besseren wirtschaftlichen Klimas in seinem Heimatland einsetzt, gab eine Erklärung zu seiner Umsiedlung von einer Einrichtung des US-amerikanischen Immigration and Naturalization Service (INS -Einwanderungs- und Einbürgerungsbehörde) in New York nach San Francisco und dem Status seines Antrags auf politisches Asyl ab.

Mr. Lazarenko sagte:
"Am 12. März bestätigte ich in New York vor einem Einwanderungsrichter meinen Wunsch, politisches Asyl in den USA zu erhalten. Ich danke dem Einwanderungsrichter für die Bewilligung meines Antrags, meinen Wohnort von New York nach San Francisco verlegen zu dürfen, so daß ich in der Nähe meiner Frau und meiner Kinder sein kann, die in der Bucht von San Francisco leben. Der Umzug wird mir auch die Möglichkeit geben, enger mit meinem Rechtsvertreter zusammenzuarbeiten, um mich besser auf die Anhörung über meinen Antrag auf politisches Asyl vorzubereiten. Er wird mir außerdem die Möglichkeit geben, Zeit mit meiner Frau und meinen Kindern zu verbringen, die ich sehr vermisse. Derzeit ist noch kein Zeitpunkt für die ausführliche Anhörung über meinen Antrag auf politisches Asyl festgesetzt. Wenn die Anhörung stattfindet, werde ich die Gelegenheit haben, meinen Fall ausführlich darzulegen. Ich bleibe zuversichtlich, daß die US-Offiziellen meinen Antrag bewilligen werden, sobald sie alle Fakten in dieser Angelegenheit kennen."

"Ich möchte auch den in der Ukraine und Rußland zirkulierenden Presseberichten widersprechen, die besagen, daß der United States Immigration and Naturalization Service meinen Antrag auf politisches Asyl abgelehnt hat. Ich möchte, daß die Welt weiß, daß diese Berichte absolut falsch sind und die übelste Art unverantwortlicher Berichterstattung darstellen. Mein Antrag auf politisches Asyl wird derzeit bearbeitet, und ich werde bald den Zeitpunkt meiner Anhörung in der Sache erfahren. Bei denjenigen, die die falschen Gerüchte in der Ukraine verbreiten, handelt es sich um dieselben Kräfte, die versucht haben, mich und die Hromada-Partei zu diskreditieren. Ich werde derartige Berichte nicht unwidersprochen hinnehmen.

"Ich möchte meinen Freunden in der Ukraine, der ukrainischen Gemeinschaft in der ganzen Welt und der amerikanischen Öffentlichkeit erneut mitteilen, daß der von den ukrainischen Strafverfolgungsbehörden ausgestellte Haftbefehl gegen mich jeder Grundlage entbehrt. Ich bin das Opfer politischer Verfolgung durch die Regierung des Präsidenten Leonid Kuchma. Die Untersuchungen der Strafverfolgungsbehörden in der Ukraine und der Schweiz sind Teil einer systematischen politisch motivierten Intrige zur Unterdrückung der Opposition. Ich werde mich durch solche Taktiken nicht einschüchtern lassen und bleibe der offizielle Präsidentschaftskandidat der Hromada-Partei für die Wahlen im Oktober 1999.

"Während meine Freunde in der Ukraine weiterhin meine Ansichten über eine pulsierende Wirtschaft fördern, werde ich fortfahren, danach zu streben, zeitweiliges politisches Asyl in den USA zu erhalten. Ich bin zuversichtlich, daß die Offiziellen in den USA meine Situation verstehen und entsprechend handeln werden. Ich möchte den Ukrainern in der ganzen Welt erneut danken, die meine Vorstellungen von wirtschaftlicher Stabilität und dauerhaften Reformen in der Ukraine unterstützen."

ots Originaltext: Musick Peeler & Garrett, LLP
Im Internet recherchierbar: http:ÖÖwww.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Richard P. Crane, Jr., Esq. von Musick Peeler & Garrett, LLP
Tel.: (USA) 213-629-7600, oder Richard E. Nicolazzo oder Joe M. Grillo, Tel.: (USA) 617-951-0000, beide von Nicolazzo & Associates für Musick Peeler & Garrett, LLP

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE