Pressekonferenz am 24. März: AK will Rechte der Konsumenten stärken

Zehn-Punkte-Programm der AK für wirksameren Konsumentenschutz

Wien (OTS) – Knapp 150.000 österreichische Konsumenten suchten im Vorjahr bei der AK Rat und Hilfe. Als Hauptsorgen der
Konsumenten bezeichnet die AK die kurzen Gewährleistungsfristen, unseriöse Gewinnspiele, Streitfragen bei einem verpatzten Urlaub, die undurchschaubaren Telefontarife, die mangelnde Verläßlichkeit der Haltbarkeitsangaben sowie die schwer lesbare Kennzeichnung bei Lebensmitteln. Mit dem Konsumentennepp muß Schluß sein. Für ihr Geld brauchen die Konsumenten mehr Rechte, verlangt die AK. Über ein Zehn-Punkte-Programm, das den Konsumenten mehr Sicherheit gewährleisten soll, informieren Sie

AK Präsident Mag Herbert Tumpel
Dr Harald Glatz, Leiter der Abteilung Konsumentenpolitik, AK Wien

Mittwoch, 24. März, 10.00 Uhr
AK Wien Hauptgebäude, 2. Stock, Zimmer 200
1040, Prinz Eugen-Straße 20-22

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Doris Strecker
Tel.: (01)501 65-2677

AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW