ots Ad hoc-Service: Hoechst AG <DE0005758007> Aufsichtsrat der Hoechst AG beschließt Tagesordnung der Hauptversammlung / Rhone-Poulenc und Hoechst wollen Fusion beschleunigen

Frankfurt am Main (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Der Aufsichtsrat der Hoechst AG hat die Tagesordnung für die Hauptversammlung am 4. Mai 1999 beschlossen, die unter anderem die Vorlage und Feststellung des Jahresabschlusses sowie die Verwendung des Bilanzgewinns der Hoechst AG und die Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien vorsieht.

Auf Vorschlag des Vorstands der Hoechst AG werden die geplante Zusammenführung der Life Sciences-Geschäfte von Hoechst und Rhone-Poulenc zu Aventis sowie die Abspaltung von Arbeitsgebieten der industriellen Chemie in die Celanese noch nicht dieser Hauptversammlung zur Zustimmung vorgelegt.

Rhone-Poulenc und Hoechst wollen vollständige Fusion schneller erreichen

Nach konstruktiven Gesprächen zwischen Hoechst und der Kuwait Petroleum Corporation (KPC) setzen Hoechst und Rhone-Poulenc die Vorbereitungen ihrer Fusion mit dem Ziel fort, mit Aventis ein führendes Life Sciences-Unternehmen zu schaffen. Hoechst und Rhone-Poulenc sind auch zuversichtlich, hierfür die erforderliche Zustimmung ihrer Aktionäre zu erhalten. Beide Unternehmen prüfen jetzt Alternativen, um die vollständige Fusion auf der Basis des "merger of equals" zu beschleunigen.

Für eine vorgezogene Fusion in einem Schritt sind in den nächsten Wochen noch verschiedene Fragen zu klären. Daher soll eine Entscheidung über die Fusion auf einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung der Hoechst AG Ende April oder Anfang Mai getroffen werden. Weiterhin ist vorgesehen, auf einer außerordentlichen Hauptversammlung im Juni oder Juli die Zustimmung der Aktionäre einzuholen. Das heißt, daß die Gründung der Aventis und die Abspaltung der Celanese noch nicht auf der Hauptversammlung am 4. Mai behandelt werden können.

Die Vorstände von Hoechst und Rhone-Poulenc sind zuversichtlich, die Fusions-Transaktion noch in diesem Jahr abschließen zu können; die ursprüngliche Planung sah einen Abschluß erst im Jahre 2001 vor.

Rückfragen bitte an:
Hoechst Aktiengesellschaft

Dr. H.-B. Heier
Tel.:+ 49 (0)69 305-7112
Fax:+ 49 (0)69 305-84160

E-Mail: MediaRelations@ CorpComm.hoechst.com
Internet: http://www.hoechst.com/

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI