Österreich bei den Österreichern wieder "in" Österreich Werbung präsentiert neue Sommer-Werbekampagne

Wien (OTS) - Bereits im Sommer 1997 machte sich eine verstärkte Zunahme des Inländeranteils in Österreich bemerkbar. Die neueste Umfrage des Fessl & GfK-Institutes unter dem Titel "Urlaubsplanung der Österreicher 1999" bestätigt den verstärkten Trend zu Ferien im Inland: Von den 57 % der Österreicher (Vorjahr 52 %), die 1999 Urlaub machen wollen, beabsichtigen 26 % (Vorjahr 23 %) im Lande zu bleiben. Damit ist die Alpenrepublik mit Abstand Nummer 1 bei den Feriendestinationen der Österreicher, gefolgt von Italien (15 %) und Griechenland (11 %).

Auch das Wifo spricht von einer Fortsetzung des Trends und prognostiziert eine gebremste Lust auf Ferien im Ausland. Zuwächse für den Sommer zeigen jetzt schon die Vorausbuchungen bei den österreichischen Reiseveranstaltern auf: Plus 39 Prozent meldet das Österreichische Verkehrsbüro, Mondial und Rufea signalisieren ebenfalls starke Zuwächse.

Österreich bei deutschen Urlaubern voll im Trend
Österreichs Tourismuswirtschaft sieht vermehrt positive Signale für die kommende Sommersaison. Die Aufbruchstimmung vom Vorjahr setzt sich fort und Optimismus ist angesagt. Im Vergleich zu 1998 zeigt sich die Buchungslage außerordentlich gut, vor allem in Deutschland weisen die Trends in Richtung Österreich. So planen, laut einer Studie des deutschen Freizeitforschers Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, 8 Prozent (Vorjahr 6 %) der urlaubswilligen Bundesbürger einen Aufenthalt in Österreich. Ein großer Teil davon ist auf der Suche nach Natur pur und Gesundheit/Wellness. Damit decken sich die Wünsche der deutschen Urlauber mit der Strategie und der Sommerkampagne der Österreich Werbung. Deutsche Mega-Veranstalter wie Neckermann, TUI und ITS registrieren für diesen Sommer ebenfalls ein Plus bei Österreich-Buchungen gegenüber dem Vorjahr. Diese Trends unterstützen massiv die Strategie der Österreich Werbung, noch mehr in die Tourismuswerbung zu investieren.

Aktivitäten der Österreich Werbung in Deutschland
Nach abgeschlossener Umstrukturierung präsentiert sich die Österreich Werbung als modernes, effizientes und marketingorientiertes Dienstleistungsunternehmen. Für 1999 stehen insgesamt rund 150 Millionen Schilling (10.898.786 Euro) für die klassische Werbung zur Verfügung, das ist im Vergleich zu 1995 eine Steigerung von 200 Prozent. Davon werden allein im Sommer 37 Millionen Schilling in den wichtigen deutschen Markt investiert. Für Österreich sind 21 Millionen vorgesehen. Weltweit sind über 1300 Marketingaktivitäten (ca. 500 in Deutschland) geplant.

Die Österreich Werbung präsentiert ihre Werbelinie
Das Urlaubsland Österreich soll gezielt als Gegenwelt zum Alltag positioniert werden. Im Vordergrund stehen Familie, Natur, Kultur und Gastlichkeit. Vor allem hat sich eine Imagekorrektur in Richtung jung, frisch, zeitgemäß und modern vollzogen.
Mit der Kampagne richtet sich die ÖW an die Opinion Leader, die A/B Schicht sowie an Familien mit Kindern, Erlebnis-, Erholungs-, Kultur-und Traditionsurlauber.
Die Werbelinie vermittelt positive und frische Stimmung. Wobei die Darstellung von emotional ansprechenden Landschaften Feriensehnsüchte wecken und Lust auf Österreich machen soll. Mit der Präsentation heimischer Natur, Kultur und Gastlichkeit wird eine echte Alternative zu Sand/Meer-Destinationen aufgezeigt.
Geschalten wird die Kampagne in der Zeit von Februar bis Mai 1999.

"Unser Ziel ist es, Österreich zum Wander- und Familienurlaubsland Nummer eins in Europa zu machen. Für den Sommer 1999 erwarten wir Umsatzzuwächse von rund 5 Prozent", erklärte ÖW-Chef MMag. Michael Höferer.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Abteilung Public Relations
Tel.: 588 66 / 330

Österreich Werbung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OEW/OTS