Sitzung der NÖ Landesregierung

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landesregierung unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll faßte in ihrer heutigen Sitzung u.a. folgende Beschlüsse:

Im Zuge des Neubaues der Bezirkshauptmannschaft Bruck an der Leitha wurde die Kommunikationsanlage mit einer Auftragssumme von 1,9 Millionen Schilling vergeben.

Die Arbeiten und Lieferungen für den Neubau der Brücke über den Feilbach im Zuge der Landeshauptstraße 161 in Gramatneusiedl mit einer Auftragssumme von 3,17 Millionen Schilling wurden vergeben.

Dem Verein zur Schaffung vorübergehender Beschäftigungsmöglichkeiten "Jugend und Arbeit" wurde für das Jahr 1999 ein Zuschuß bis zu einer Höhe von 12,96 Millionen Schilling bewilligt.

Für die Landes-Pensionisten- und Pflegeheime Perchtoldsdorf, Hainfeld und Ybbs an der Donau wurden Aufträge für Tische und Sessel in der Gesamthöhe von 1,98 Millionen Schilling vergeben.

Aus Mitteln des Sportschillings erhalten 151 Vereine und 59 Gemeinden Subventionen in der Gesamthöhe von 19,67 Millionen Schilling.

Der Sportbericht 1998 wurde dem Landtag übermittelt.

Die Ausländerinitiative NÖ-Süd erhält für das Jahr 1999 eine Subvention von 545.000 Schilling für die Beratung von Ausländern und Ausländerinnen, insbesondere für Migrantinnen.

Dem Krankenhaus St.Pölten wurde für die Schaffung einer Intermediate-Care-Station (Interdisziplinärer Aufwachbereich) ein Landesbeitrag in der Höhe von 60 Prozent der Kosten zugesichert.

Für die Finanzierung von sechs Stroke-Unit-Betten zur neurologischen Behandlung von Schlaganfällen im Krankenhaus St.Pölten werden 6 Millionen Schilling als Förderung aus EVN-Mitteln bereitgestellt.

Der Entwurf einer Novelle zur NÖ Pflegegeld-Einstufungsverordnung, mit der eine Anpassung an das Bundespflegegeldgesetz erfolgt, wurde genehmigt.

Dem Landtag wurde eine Vorlage auf Genehmigung des Um- und Zubaues der Landessonderschule Hinterbrühl mit geschätzten Gesamtkosten von 48,9 Millionen Schilling und der Anwendung eines Sonderfinanzierungsmodelles übermittelt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK