Drittes Mädchen für Berufsweltmeisterschaft qualifiziert

Publikumswirksame Berufe wie Koch, Restaurantfachmann, Florist und Landschaftsgärtner werden noch entschieden

Wien (Pwk) - Insgesamt 15 Teilnehmer an der 35. Internationalen Berufsweltmeisterschaft in Montreal, Kanada, haben ihr Ticket bereits fix in der Tasche, davon drei Mädchen und 12 Burschen. Qualifiziert haben sich bisher vier Kandidaten aus Vorarlberg (der Werkzeugmacher Christoph Moosbrugger, der Maschinenschlosser Christoph Schapler, der CNC-Dreher Kevin Hundertpfund und der CNC-Fräser Andreas Fend), vier Niederösterreicher (der Steinmetz Jürgen Gurschka, der KFZ-Techniker Wolfgang Kammerer, der Sanitärinstallateur Markus Wunsch und der Maurer Thomas Riegler), drei Tiroler (der Maler Simon Tschol, der Möbeltischler Hannes Oberhauser und die Damenfriseurin Nadja Gleinser), drei Oberösterreicher (die Konditorin Doris Schlapp, der Bautischler Anton Gsöllpointner und die Damenkleidermacherin Manuela Dundler) sowie der Kärntner Herrenfriseur Hans Raner. ****

Die noch kommenden Vorauswahlen für die letzten fünf Berufe im März sind die publikumswirksamsten, wenn um die Wette gekocht oder serviert wird bzw. Blumen arrangiert werden. In die Endrunde starten heute noch die Starkstromelektriker bis 17.3. im WIFI Linz. Für die Köche und Restaurantfachleute beginnt der Countdown vom 18.3. bis 20.3 in der Landesberufsschule in Aigen im Ennstal. Floristen und Landschaftsgärtner haben ihre Vorauswahl vom 26.3. bis 28.3. auf der Messe in Wels.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 50105/4464

Presseabteilung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK