Erstes Auslandsengagement der Unternehmensgruppe / Bavaria Film beteiligt sich an der Wiener SATEL

München/Wien (ots) - Die Bavaria Film GmbH beteiligt sich an der SATEL Fernseh- und Filmproduktions GesmbH in Wien. Dies ist das erste Auslandsengagement der Bavaria Film Gruppe, deren derzeit 17 Tochter-und Beteilungsunternehmen bislang in Deutschland beheimatet sind.

Thilo Kleine, Geschäftsführer der Bavaria Film, sieht in diesem Schritt "die konsequente Fortsetzung langjähriger erfolgreicher deutsch-österreichischer Kooperationen und guter Beziehungen zur SATEL-Gruppe im Besonderen". Kleine: "Ich freue mich, daß aus befreundeten Firmen jetzt Partner werden. Für uns ist dieses Engagement in Österreich eine sinnvolle Fortsetzung unseres Unternehmenskonzeptes." Michael von Wolkenstein, der auch künftig geschäftsführender Gesellschafter der SATEL bleiben wird: "Es ist mir gelungen, mit der Bavaria Film einen aktiven Gesellschafter nach Wien zu holen. Im kreativen Austausch wie im technischen Bereich verspreche ich mir durch diese Partnerschaft eine große Innovationskraft."

Die SATEL Fernseh- und Filmproduktions GesmbH besteht seit 1971 und ist einer der größten österreichischen TV-Produzenten. Mit eigenen Tochtergesellschaften in Deutschland wurden seither auch viele Koproduktionen für den gesamten deutschsprachigen Raum hergestellt, darunter "Kottan ermittelt", "Die Piefke Saga", "Opernball", "Schloßhotel Orth" oder das soeben mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnete TV-Movie "Krambambuli".

Die Bavaria Film GmbH ist eine Unternehmensgruppe, deren Aktivitäten im Medienbereich besonders in den Bereichen Film- und Fernsehproduktion, technische Dienstleistungen sowie Rechte- und Lizenzvermarktung liegen. Das Zentrum liegt in Geiselgasteig bei München auf einem rund 300.000 qm großen Filmgelände, auf dem schon seit 1919 Filme produziert werden. Im Rahmen deutsch- sterreichischer Gemeinschaftsprojekte entstanden in jüngster Zeit u.a. der Sechsteiler "Der König von St. Pauli" oder der Spielfilm "Comedian Harmonists". Jüngste Spielfilmprojekte der Bavaria Film sind die Realverfilmung von "Asterix und Obelix gegen Caesar" sowie die Kästner-Verfilmung "Pünktchen und Anton". Für Wien plant Bavaria Film u.a. gemeinsam mit SATEL die Ansiedlung von Angeboten im Bereich Neue Medien.

ots Originaltext: Bavaira Film GmbH Im Internet recherchierbar:
http://www.newsaktuell.de

Rückfragen: Hansgert Eschweiler, Presse und Programm-Promotion Tel.:
+49/89/64 99-23 89; Fax: +49/89/64 99-26 89 oder Michael von Wolkenstein, SATEL Geschäftsführung Tel.: +43/1/588 72-105; Fax:
+43/1/588 72-106

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS