Snowboard Worldcup - News Manuela Riegler sichert sich den Snowboard Gesamtweltcup beim Weltcupfinale im italienischen Olang!

Olang/Italien (OTS) - 2 Tagessiege beim Snowboard-Weltcupfinale in Olang von 11. bis 14. März sorgten für einen glanzvollen Saisonabschluß des ÖSV / B-Free Snowboard Teams! Überstrahlt wurde das Wochenende jedoch vom Gesamtweltcupsieg Manuela Rieglers.

Die Ausgangslage im Gesamtweltcup der Damen war eng wie noch nie. Für den Sieg benötigte Manuela Riegler mindestens Rang zwei im Snowboard Cross am Sonntag! Vor über 3000 Zusehern qualifizierten sich sowohl Manuela Riegler als auch Ursula Fingerlos für das Finale. Im Finale setzte sich dann Ursula Fingerlos vor Manuela Riegler durch, die sich damit den Gesamtweltcup mit 18 Punkten Vorsprung auf die Französin Karine Ruby sicherte. Auf den Plätzen die Schwedin Janet Jonsson und Aurelle Tible aus Frankreich. Das Resultat des Snowboard Cross stellte auch gleichzeitig den Endstand im Snowboard Cross Weltcup dar: hier gewann Ursula Fingerlos vor Manuela Riegler. Dritte wurde die Schwedin Sophia Bergdahl.

Erfreulich auch der erste Weltcupsieg Claudia Rieglers im Parallel-Riesenslalom am Donnerstag. Der Parallel-Slalom an nächsten Tag sah wieder einmal Manuela Riegler als beste Österreicherin auf Platz vier. Im Slalom Weltcup mußte sich Riegler mit Rang drei nur Marion Posch aus Italien und Karine Ruby aus Frankreich geschlagen geben.

Stefan Kaltschütz stand schon vor dem Parallel-Riesenslalom als Sieger des Riesenslalom Weltcups fest. Der Kärntner vergab jedoch durch sein frühes Ausscheiden wichtige Punkte für den Gesamtweltcup. Insbesondere da Erzrivale Matthieu Bozzetto aus Frankreich seinen ersten Riesenslalomsieg überhaupt feiern konnte. Bozzetto gewann auch den Parallel-Slalom am Freitag und somit den Gesamtweltcup vor Kaltschütz, auch wenn dieser mit einem dritten Rang seine erste Stockerlplazierung in einem Parallel-Slalom feiern konnte.

Im Nationencup belegte die Damenmannschaft hinter den Französinnen Platz zwei, die Herren klassierten sich hinter Frankreich, USA und Schweden an vierter Stelle.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dieter Posch,
Direktor Leistungssport ÖSV
Tel:0043 512 33 501 20 Fax:0043 512 36 19 98

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS