Entwicklungspolitische Impulstage beginnen mit "fairem Frühstück"

Sobotka: Globale Verantwortung ins Bewußtsein rufen

St.Pölten (NLK) - Mit einem "fairen Frühstück" im Landhausviertel begannen heute in St. Pölten die bis 18. März dauernden "Entwicklungspolitischen Impulstage" des Klimabündnisarbeitskreises "Entwicklungspolitik" unter der Leitung der Koordinierungsstelle für Umweltschutz beim Amt der NÖ Landesregierung. Im Mittelpunkt steht dabei die Erlebnisausstellung "Eine Reise nach Lateinamerika", bei der jungen Besuchern spielerisch die Zusammenhänge zwischen globalem Denken und lokalem Handeln vermittelt werden.

Umweltlandesrat Mag. Wolfgang Sobotka betonte bei dieser Gelegenheit, die Erde sei klein genug geworden, in Wahrheit seien alle Menschen voneinander abhängig. Das Klimabündnis sei ein geeigneter Ansatzpunkt, Verantwortung zu übernehmen. Das Nachdenken darüber müsse ein emotionales sein und bereits im Kindergarten beginnen. Das wiederum setzte kindergerechte Aufbereitung und engagierte pädagogische Betreuung voraus.

Weil man bei einem fairen Gegenwert für Produkte, die es in unseren Breiten sonst zu Dumpingpreisen gibt, auch das Schicksal der heimischen Bauern bedenken müsse, freue er sich umso mehr, daß der "fair" gedeckte Frühstückstisch ausschließlich Köstlichkeiten aus der Region, vom Biobauern und aus dem fairen Handel aufwies. Insgesamt können mehr als 50 Prozent CO2 durch biologische Landwirtschaft eingespart werden, so Sobotka.

Ziel des "fairen" Frühstücks ist es, aufzuzeigen, wie auch der Einzelne einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. Mit dem Kauf "fair" gehandelter und damit unter sozial- und umweltverträglichen Bedingungen hergestellter Erzeugnisse oder dem Bezug regionaler bzw. biologisch erzeugter Produkte können die Klimabündnisziele wesentlich unterstützt werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK