Hensler zu Spange Kittsee: Verkehrspolitischer Meilenstein für die gesamte Region

LH Pröll hat raschen Baubeginn durchgesetzt

Niederösterreich, 15.3.1999(NÖI) Als "verkehrspolitischen Meilenstein für die gesamte Ostregion" bezeichnete VP-Bundesrat Friedrich Hensler die heutige Einigung zwischen
Niederösterreich und Burgenland bezüglich der geplanten Trassenführung. "Es ist Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und der
VP Niederösterreich zu verdanken, daß der Bau der Spange
Kittsee jetzt rasch umgesetzt wird", so Hensler.****

Hensler erinnerte in diesem Zusammenhang, daß im Masterplan
von SP-Verkehrsminister Einem dieses Projekt völlig
ausgeklammert wurde. "Erst auf massiven Druck der VP NÖ und der Bevölkerung wurde diese wichtige Verkehrsverbindung
nachgereicht. Damit werden in Zukunft insbesondere die Orte
Hainburg und Prellenkirchen vom überregionalen Verkehr
entlastet. Wäre es nach den Wünschen der SP-NÖ gegangen, dann würden die Verkehrsmassen auf alle Ewigkeit durch diese
Gemeinden 'donnern", so der Bundesrat.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI