"Gesundheit tanken - Natur genießen" in Höflein

408.000 Schilling Regionalförderung für Erlebnisweg

St.Pölten (NLK) - Bis Oktober 1999 entsteht im Bereich der
Gemeinde Höflein im Bezirk Neunkirchen ein neuer Erlebnisweg mit dem Schwerpunkt auf Attraktionen im Bereich der regionalen Fauna und Flora, auf die Darstellung der naturnahen landwirtschaftlichen Produktion im Zeitablauf sowie auf die Errichtung einer Aktiv-Fitneß-Station. An diesem Weg mit dem Titel "Gesundheit tanken - Natur genießen" wird zudem ein Info-Punkt durch die Schüler des Ortes gestaltet und laufend aktualisiert.

Für dieses Projekt der LEADER-Gruppe "Schneebergbahn - Hohe Wand -Steinfeld" mit Gesamtkosten von 511.000 Schilling hat die NÖ Landesregierung 408.000 Schilling Zuschuß aus Regionalisierungsmitteln bewilligt. Der Weg weist eine Gesamtlänge von rund acht Kilometern auf und stellt das Verbindungsglied zwischen den Wegen in Grünbach bzw. Würflach dar.

Durch die Ausgestaltung von Themenrouten sollen sowohl die Ausflugsgäste gezielt angesprochen werden als auch die regionalen Attraktionen der Bevölkerung bewußt gemacht werden. Die Ausstattung mit Erlebnisstationen wie Schautafeln oder Dioramen und familiengerechten Einrichtungen entspricht dem aktuellen Trend zur gäste-orientierten Aufbereitung touristischer Angebotselemente. Dem Besucher wird so eine anregende Kombination aus Naturerlebnis und Wissensvermittlung geboten.

Im Zuge der Bewerbung des Wegenetzes wird die enge Kooperation mit Gastronomie, Beherbergungsbetrieben und kulturellen Angeboten im Sinne eines Angebotspaketes angestrebt. Durch eine Eröffnungsveranstaltung und die Erarbeitung geeigneter Werbemittel ist eine breite Öffentlichkeitswirkung in und für die Region geplant. Die laufende Betreuung und Aktualisierung erfolgt durch die Standortgemeinde.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK