"Die neue Minimalinvasive Technik der Lungentransplantation"

AVISO/Pressekonferenz, Mittwoch, 24. März 1999, 10.00 Uhr, AKH-Wien

Wien (OTS) - Die Lungentransplantations-Zentren in Wien und St. Louis sind weltweit die beiden einzigen Zentren, die eine neue, revolutionäre Technik der Lungentransplantation durchführen, nämlich eine minimalinvasive Operationstechnik. Bis vor kurzem mußte im Rahmen der Lungentransplantation der gesamte Brustkorb großflächig eröffnet und komplett aufgeklappt werden.

In Wien kann jetzt jedoch ein Großteil der Lungentransplantationen minimalinvasiv durchgeführt werden. Das bedeutet, daß anstelle der Brustkorberöffnung lediglich zwei Schnitte in einer Länge von je ca. 15 cm für die Lungentransplantation erforderlich sind. Diese neue Operationstechnik bewirkt eine signifikant bessere Lungenfunktion unmittelbar nach der Transplantation, sodaß sich die Patienten wesentlich schneller erholen und der Intensivaufenthalt auf nur ca. drei Tage verkürzt werden kann. Außerdem leiden die Patienten aufgrund der wesentlich kleineren Wundfläche an deutlich geringeren postoperativen Schmerzen!

Wir laden alle Medienvertreter zum

PRESSEGESPRÄCH "DIE NEUE MINIMALINVASIVE TECHNIK
DER LUNGENTRANSPLANTATION"

präsentiert vom
LUNGENTRANSPLANTATIONSZENTRUM-WIEN
am Mittwoch, dem 24. März 1999, um 10.00 Uhr
im AKH, Mehrzwecksaal, Eingangsbereich-Galerie 1090 wien, Währinger Gürtel 18-20

herzlichst ein.

Ihre Gesprächspartner sind:

Univ.Prof.Dr. W. HAIDER, Leiter der Klinischen Abteilung f. Herz-Thorax- Gefäßchirurgische Anästhesie und Intensivmedizin

Univ.Prof.Dr. W. KLEPETKO, Leiter des Lungentransplantations-Teams, Klinische Abteilung f. Herz-Thorax-Chirurgie

Univ.Prof.Dr. R. KREPLER, Ärztlicher Direktor des AKH Univ.Prof.Dr. F. MÜHLBACHER, Leiter der Klinischen Abteilung für Transplantation der Univ.Klinik f.Chirurgie

Univ.Prof.Dr. C. SPISS, Univ.Klinik f. Anästhesie und Allgemeine Intensivmedizin

Univ.Prof.Dr. E. WOLNER, Leiter der Klinischen Abteilung f. Herz-Thorax-Chirurgie

Ein Betroffener spricht über seine Erfahrungen und sein Leben nach der Lungentransplantation! Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

R Susanne Havel
Tel.: 710 55 01, Fax: 710 55 01-20
e-mail: havel@netway.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS