Familienbund reicht am Freitag Familienvolksbegehren ein

16.000 Unterstützungserklärung sind klares Votum

Wien (OTS) - Der Österreichische Familienbund hat in den letzten vier Wochen 16.000 Unterschriften für die Einleitung eines Volksbegehrens gesammelt. Die Unterzeichner der amtlichen Unterstützungserklärung mußten dabei ihre Unterschrift vor dem Gemeindeamt leisten - ein großer zeitlicher Aufwand!

Mit dem Familien-Volksbegehren, das durch die 16.000 Unterschriften von Familien für Familien durchgeführt wird, will der Familienbund die Einführung des Karenzgeldes für alle erreichen und weitere Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf einfordern.

Die Übergabe der Unterstützungserklärungen an das Innenministerium wird im Rahmen einer Kundgebung stattfinden, die am kommenden Freitag, 19. März 1999, um 11.00 Uhr am Michaelerplatz / Herrengasse (Wien, Innere Stadt) abgehalten wird.

Mit einer Reihe leerer Kinderwägen, die aus ganz Österreich in die Bundeshauptstadt gebracht werden, wird der Familienbund verdeutlichen, daß angesichts der dramatischen Geburtenentwicklung weitere familienpolitische Maßnahmen notwendig sind! ******

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Alice Pitzinger-Ryba, Tel. 0676 528 15 85

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FAM/OTS