Morgen, 16. März, 9.30 Uhr, AK und VKI Pressekonferenz: Faire Verhältnisse bei der Euro-Umstellung

Erfahrungen, Beobachtungen, Notwendigkeiten

Wien (OTS) – Seit zweieinhalb Monaten können bargeldlose Zahlungen in Euro abgewickelt werden. Viele ArbeitnehmerInnen und KonsumentInnen haben sich in den vergangenen Monaten mit
zahlreichen Fragen an die AK und den Verein für Konsumenteninformation (VKI) gewandt. Bei der Bargeld-Umstellung
auf den Euro verlangt die AK vollen Konsumentenschutz. Für ihr
Geld brauchen die Konsumenten Sicherheit, die nur klare Regeln
beim Euro-Umstellungsgesetz bringen. In einer Pressekonferenz informieren die Konsumentenschützer über bisherige Erfahrungen und darüber, was sie vorhaben.****

Ing Harald Ettl, Obmann des VKI, Mitglied des Europäischen Parlaments
Dr Harald Glatz, Leiter der Abteilung Konsumentenpolitik, AK Wien

Dienstag, 16. März, 9.30 Uhr
AK Wien Hauptgebäude, 2. Stock, Zimmer 200
1040, Prinz Eugen-Straße 20-22

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Doris Strecker
Tel.: (01)501 65-2677

AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW