Keusch: Selbständigenquote in Niederösterreich verbesserungswürdig

Vermehrte Anstrengungen des Landes für Jungunternehmerförderungen gefordert

St. Pölten, (SPI) - Die internationale OECD-Durchschnittsquote im Bereich der selbständig Erwerbstätigen belegt, daß Österreich und damit auch Niederösterreich bei der Selbständigenquote weit zurückliegt. Sind es international rund 11,8 Prozent der Berufstätigen, die den Sprung in die Selbständigkeit gewagt haben, so sind es in unseren Breiten nur rund die Hälfte. "Dieser negative Vergleich erfordert vermehrte Anstrengungen des Landes in Richtung Jungunternehmerförderung, Unterstützung von Unternehmensgründungen sowie der Forschung und Entwicklung. Von den verantwortlichen Landespolitikern wird zwar immer von der "Top-Ten-Region" gesprochen, aber leider befindet sich Niederösterreich in vielen Bereichen sicher nicht auf diesem Level. Ganz im Gegenteil lassen die verantwortlichen Politiker beispielsweise weltweit anerkannte Forschungseinrichtungen, wie Seibersdorf, komentarlos aus Niederösterreich abziehen", stellt der Wirtschaftssprecher der NÖ Sozialdemokraten, Abg. Eduard Keusch, heute fest.****

Tatsache ist, daß wir die Ideen haben müssen, wir müssen sie aber auch verwerten können und schlußendlich selbst auf den Markt bringen. Offensichtlich greifen die wenigen Maßnahmen des verantwortlichen Wirtschaftsressorts nicht genug. Wir müssen junge Menschen vermehrt dazu animieren, den Sprung in die Selbständigkeit zu wagen und ihnen bei ihrer zweifellos schwierigen und risikoreichen Entscheidung umfassend unter die Arme greifen. Zielführende Maßnahmen wären beispielsweise eine landesgeförderte Unternehmerbörse, begleitende Hilfe in den Startjahren (erfahrene ehemalige Selbständige beraten Jungunternehmer), vermehrte Risikoübernahmen und vor allem ein Auf-und Ausbau von unterstützenden Netzwerken - Telekommunikation, Forschung, Datenbanken, Förderungsinstrumentarien, Marktchancen, Ideenbörsen - im Bereich der Wirtschaft. "In diesem Bereich gibt es sicher noch viel umzusetzen, was den Sprung in die Selbständigkeit erleichtern sollte", so Abg. Keusch abschließend.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI