Konferenz "Standardization for the 21st Century" in Berlin

Expertenforum zur Zukunft der europäischen Normungspolitik vom

15. - 17. März 1999 mit EU-Kommissar Bangemann=

Wien (OTS)- Vom 15. bis 17. März findet im Berliner Hotel Maritim proArte die Internationale Konferenz "Standardization for the 21st Century" statt, die von der Europäischen Kommission und der EFTA unterstützt wird. Ihr Hauptziel ist die Entwicklung neuer Perspektiven für die europäische Normungspolitik sowie ihre Anpassung an die neuen internationalen Rahmenbedingungen.****

An der Konfererenz nehmen hochrangige Experten aus Politik, Industrie und Öffentlichkeit teil. Das Eröffnungsreferat wird von dem für Industrie und Informationstechnologie zuständigen EU-Kommissar Martin Bangemann gehalten, weitere Hauptredner sind Kjartan Johannson, Generalsekretär der EFTA, Alfred Tacke, deutscher Staatssekretär für Wirtschaft und Technologie, Karel Spacek, stellvertretender tschechischer Minister für Industrie und Handel sowie Marie-Paule Kestelijn, Mitglied des Europäischen Parlaments.

Die Konferenz, deren Ergebnisse als Grundlage für die Weiterentwicklung der europäischen Normungspolitik dienen werden, widmet sich vier Hauptthemen: Die Einbeziehung der mittel- und osteuropäischen Länder (MOEL) in das europäische Normungssystem, Maßnahmen zur Förderung der Normung, internationale Normung und die Ausweitung der Normungspolitik auf bestimmte Bereiche wie Dienstleistungen und Umwelt.

Eine Pressekonferenz mit EU-Kommissar Martin Bangemann wird am 15. März 1999 um 17.30 im Salon 4 des Hotels Maritim proArte stattfinden. Alle interessierten Journalisten sind zur Teilnahme an der Konferenz bzw. dem Pressegespräch herzlich eingeladen.

Nähere Angaben zur Konferenz sowie das vollständige Programm können unter folgender Internet-Adresse abgerufen werden:

http://www.din.de/eustandconf

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Vertretung der Europäischen Kommission, Mag. Anton
Leicht, Tel.: 01/516 18-312

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEG/OTS