Koczur: Strikte Zurückweisung der "Grün-Polemik" in Sachen Frauenbeschäftigung

SPÖ stellt Frauenbeschäftigung bei Aktueller Stunde in den Mittelpunkt

St. Pölten (SPI), - Als vollkommen absurd und aus der Luft gegriffen bezeichnet SPÖ Klubobmann Anton Koczur die jüngsten Aussagen zur Problematik der Frauenbeschäftigung durch die Vorsitzende der niederösterreichischen Grünen Mag. Brigid Weinzinger.Laut Weinzinger wären nämlich der SPÖ-NÖ die Probleme der Frauen zumindest im Bereich der Beschäftigung ziemlich gleichgültig. Weiters hätte die SPÖ Verbesserungen für die Frauen verhindert, indem sie die Unterstützung zu einer Aktuellen Stunde bzgl. der Frauenbeschäftigungspolitik blockierte.

"Tatsache ist aber, daß gerade die SP-NÖ eine Aktuelle Stunde zu Fragen der Beschäftigungspolitik beantragt hat - wo besonders die Beschäftigungspolitik der Frauen im Mittelpunkt stehen wird. Die SPÖ verwahrt sich deshalb vehement gegen die Aussagen der Grünen", stellte Koczur fest.

Abschließend betonte er: "Die Grünen seien in diesem Sinne eingeladen ihre Vorschläge in die Diskussion einzubringen und sich nicht laufend ausschließlich polemisch zu exponieren. Die ständigen Angriffe der LAbg. Weinzinger gegen die Sozialdemokraten lassen den Schluß zu, daß die Grünen in das politische Fahrwasser der ÖVP abdriften, um sich für die künftige Position als Mehrheitsbeschaffer zu profilieren." (Schluß) sa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN