Krems in Daten

Informationen zur Stadt, zur Wirtschaft und zum Umfeld

St.Pölten (NLK) - Krems ist nicht nur eine der ältesten Städte Niederösterreichs, es ist heute auch ein bedeutendes Wirtschaftszentrum des Landes. Das wird eindrucksvoll in der Broschüre "Krems in Daten" aufgezeigt, die umfangreiche Informationen zur Stadt, zur Bevölkerung, zur Wirtschaft und zum Umfeld bietet. So hat Krems heute eine Stadtfläche von 51,6 Quadratkilometern und über 29.000 Einwohner. Insgesamt gibt es in der Bezirksstadt über 1.200 Betriebe und über 10.300 Berufstätige. Die größten Betriebe sind die VOEST Krems mit über 1.000 Beschäftigten, die Krems Chemie mit rund 570 und die Eybl International AG mit 750. Rund 8.400 Einpendlern stehen knapp 3.000 Auspendler gegenüber. Auch die öffentlichen Ausgaben sind im Vergleich zu anderen niederösterreichischen Städten beachtlich. So beliefen sich die öffentlichen Ausgaben im Vorjahr auf fast 711 Millionen Schilling, wobei die Bereiche Dienstleistungen (164 Millionen Schilling), Allgemeine Verwaltung (125,6) und Gesundheit (107,3) die größten Brocken waren.

Ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor der Stadt mit ihren zahlreichen historischen Bauten ist auch der Tourismus. Insgesamt gab es bei über 70.000 Ankünften (1997) rund 135.000 Nächtigungen, was eine durchschnittliche Aufenthaltsdauer von etwa zwei Tagen bedeutet. Der Handel setzte 1997 4,3 Milliarden Schilling um.

Große Bedeutung hat das erstmals 995 urkundlich erwähnte Krems vor allem auch als Schul- und Bildungsstadt. Neben zahlreichen Volks- und Hauptschulen gibt es eine Reihe von Allgemeinbildenden und Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen sowie eine Pädagogische Akademie, Fachhochschul-Studiengänge und eine Universität, die von insgesamt 8.000 Schülern und Studenten aus dem In- und Ausland besucht werden. Für ein intaktes Gesundheitswesen sorgen ein Krankenhaus und 89 Ärzte in der Stadt. Dazu gibt es eine Reihe von Sozialeinrichtungen und Sozialstationen. Die stärkste politische Kraft der Stadt am Ausgang der Wachau ist die ÖVP, sie stellt 20 der 40 Mandate, gefolgt von der SPÖ mit 12, der FPÖ mit 6 und der Grünen Alternative mit 2. Die fünf Partnerstädte sind Ribe (Dänemark), Böblingen (Deutschland), Beaune (Frankreich), Passau (Deutschland) und Kremsier (Tschechien).

"Krems in Daten" ist beim Magistrat der Statutarstadt unter der Telefonnummer 02732/801-574 erhältlich.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK