AK: Spielraum für Benzinpreissenkung vorhanden

Wien (OTS) – Die AK fordert eine sofortige Senkung der Spritpreise um ein Drittel der jetzigen Differenz zum EU-Durchschnitt, die Vorlage eines Stufenplans der Industrie für weitere Preissenkungsschritte und verbindliche Maßnahmen für mehr Preistransparenz (zum Beispiel Veröffentlichung der 20 billigsten und teuersten Tankstellen je Bundesland). Die Dividendenerhöhung der OMV zeigt Spielräume für Preissenkungen deutlich auf. Die größeren Konzerne der Mineralölwirtschaft richten die Interessen nicht an ihren Kunden und ihren eigenen Arbeitnehmern aus, sondern nur an ihren Aktionären, kritisiert die AK. Dafür zahlen die österreichischen Konsumenten im EU Vergleich Jahr für Jahr drei Milliarden Schilling zuviel. ****

Gestern präsentierte die OMV in ihrer Bilanzpressekonferenz zwar schwächere Ergebnisse für 1998. Die Dividenden hingegen wurden erhöht. Das zeigt der AK, daß Spielrämue für Benzinpreissenkungen gegeben sind. Die größeren Konzerne der Mineralölwirtschaft richten die Interessen nicht an ihren Kunden und ihren eigenen Arbeitnehmern aus, sondern nur an ihren Aktionären, kritisiert die AK. Dafür zahlen die österreichischen Konsumenten im EU-Vergleich im Jahr um drei Milliarden Schilling zu viel. Daher fordert die
AK: Sofortige Senkung der Spritpreise um ein Drittel der jetzigen Differenz zum EU-Durchschnitt, Vorlage eines Stufenplans der Industrie für weitere Preissenkungsschritte und verbindliche Maßnahmen für mehr Preistransparenz (zum Beispiel Veröffentlichung der 20 billigsten und teuersten Tankstellen je Bundesland).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Doris Strecker
Tel.: (01)501 65-2677

AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW