Bürgernähe im Bezirk Wien-Umgebung

Ständiger Amtsbetrieb der BH-Außenstelle Gerasdorf

St.Pölten (NLK) - Die "Probezeit" ist vorüber, ab sofort ist der ständige Amtsbetrieb an der Außenstelle Gerasdorf der Bezirkshauptmannschaft Wien-Umgebung - von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 12 Uhr - eine fixe Einrichtung. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll sieht darin einen weiteren wichtigen Schritt zu noch mehr Bürgernähe und Bürgerservice nach dem Motto "Näher zum Bürger, schneller zur Sache".

Die Außenstelle Gerasdorf wurde Ende April 1991 mit zunächst einem Amtstag pro Woche (jeweils Dienstag) installiert, noch im gleichen Jahr erfolgte die Ausweitung auf zwei Amtstage, 1993 kam zum Dienstag und zum Donnerstag noch der Mittwoch dazu. 1996 wurde probeweise für ein Jahr der ständige Amtsbetrieb verfügt, 1997 hat man diese Probezeit um ein weiteres Jahr verlängert. Nunmehr wurde der ständige Amtsbetrieb ohne zeitliche Befristung verfügt. Begründet wird diese Entscheidung damit, daß die Außenstelle von der Bevölkerung in hohem und zunehmendem Maß angenommen wird. So wurden hier etwa im Jahr 1995 830 Kfz angemeldet, im Vorjahr waren es bereits 1.131. Die Zahl der ausgestellten Reisepässe erhöhte sich von 270 auf 925.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK