Vladyka: In Eurofit-Förderprogramm aufgenommen - Erfolg für Bezirk Bruck

Bruck - schwierige Situation als ein "Grenzbezirk" zu Ziel 1-Fördergebiet

St. Pölten, (SPI) - "In einer gemeinsamen Initiative beschlossen Volkspartei und Sozialdemokraten eine Förderungsaktion der niederösterreichischen Grenzregionen mit einem jährlichen Investitionsvolumen von etwa 200 Millionen Schilling aus dem Regionalisierungstopf. Damit wird in den kommenden fünf Jahren rund eine Milliarde Schilling in den NÖ Grenzregionen investiert. Für den Bezirk Bruck/Leitha konnte nun ein großartiger Erfolg erzielt werden. Unter tatkräftigster Unterstützung von SP-Klubobmann Anton Koczur wurde vereinbart, den Bezirk Bruck in das Konzept "NÖ Grenzland 2010" aufzunehmen, sodaß nun auch die Voraussetzungen für diese Eurofit-Aktion gegeben sind", zeigt sich die Brucker SP-Landtagsabgeordnete Christa Vladyka erfreut.****

Gefördert werden sollen regionalspezifisch klar definierte Projekte der Infrastruktur und der Telekommunikation. Mit dieser Aktion sollen aber auch mehr Motivation und Anreize zum Schritt in die Selbständigkeit im gewerblichen Bereich gegeben werden, Zuschüsse für Projekte in der Landwirtschaft, dem Tourismus und dem Fremdenverkehr erfolgen sowie die Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit intensiviert werden. "Die nun erfolgte Aufnahme wurde vom Bezirk Bruck seit Monaten gefordert, die nunmehrige Berücksichtigung unserer Interessen im Rahmen der Grenzlandförderung sollte viele positive Effekte bringen. Die Situation ist nämlich nicht einfach - als ein an ein Ziel 1-Fördergebiet angrenzender Bezirk stellt sich für viele Betriebe die Standortfrage ganz besonders. Aber gerade in Bruck gibt es zahlreiche Projekte - so im Bereich der Telekommunikation - die zukunftsgerichtet eine Hebung der Standortqualität sichern sollten", so Abg. Vladyka abschließend.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI