FERRERO-WALDNER kommende Woche im Senegal und Kap Verde

Erste gemeinsame Afrikareise von Staatssekretärin Benita Ferrero-Waldner und Goodwill-Botschafter Joe Zawinul. Im Senegal stehen Besuche von Projekten der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit und Konzerte Joe Zawinuls mit lokalen Musikern auf dem Programm.

Wien (OTS) Staatssekretärin Benita Ferrero-Waldner und Goodwill-Botschafter der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit Joe Zawinul starten am 14. März eine erste gemeinsame Reise nach Senegal/Westafrika. Senegal, ein Kooperationsland der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, ist gleichzeitig Herkunftsland und Heimat vieler auch international bekannter Musiker. Joe Zawinul hat sich als Musikpionier des Electric Jazz immer auch auf afrikanische Musik bezogen. Zuletzt gab er vergangenen November – bei seinem ersten öffentlichen Auftritt als Goodwill-Botschafter – zwei Konzerte mit afrikanischen Partnern anläßlich der EU-SADC Ministerkonferenz in Wien.

Partnerschaftliches Zusammenspiel und kultureller Austausch
sind Joe Zawinul nicht nur in der Musik ein großes Anliegen, sondern auch im Sinne der internationalen Zusammenarbeit. Bei der gemeinsamen Reise mit Staatssekretärin Ferrero-Waldner wird der Goodwill-Botschafter auch Projekte der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit im Senegal besuchen.
"Politik und Kultur sollen einander in der Österreichischen Entwicklungs-zusammenarbeit wirksam ergänzen und zu einer ganzheitlichen, in Österreich und seinen Partnerländern von den Menschen mitgetragenen Beziehung führen", sagte Staatssekretärin Ferrero-Waldner. "Die universelle Sprache der Musik kann Verbindungen herstellen und so ein kreativer Impuls für globale Verantwortung und solidarisches Handeln sein. In diesem Sinn kommt der Entwicklungszusammenarbeit und der Kultur als Brücke eine wichtige außenpolitische Rolle zu", betonte die Staatssekretärin.

Ein großes Konzert von Joe Zawinul mit lokalen Musikern in
Dakar und Jazz-Sessions in verschiedenen Orten Senegals sollen den Kontakt mit der lebendigen westafrikanischen Musikszene verstärken und öffentliche Aufmerksamkeit für das österreichische Engagement wecken. Schließlich führt ein Besuch der Sklaveninsel Ile de Gorée, der Universitätsstadt St. Louis und der Region Casamance im Süden des Landes auch in die wechselvolle Geschichte, Kultur und Gegenwart Westafrikas ein.

Die Region Casamance wird dabei ein besonderer Schwerpunkt der gemeinsamen Reise von Staatssekretärin Ferrero-Waldner und Joe Zawinul sein. Der einheimische Projektpartner der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit – ENDA (Environment Développement Action-Tiers Monde) – nimmt in diesem von Konflikten gezeichneten Gebiet im Süden des Senegals auch eine langjährig bewährte Vermittlungsrolle und friedensstiftende Funktion ein (Schluß).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. J.Peterlik, Pressesprecher der Staatssekretärin
Tel: 53115-3265

BM für auswärtige Angelegenheiten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA/MAA