Weltweit führende Unternehmen Sun Microsystems und McLaren Team gehen gemeinsam in ihre 12. Formel-Eins-Saison

Palo Alto/Kalifornien (ots-PRNewswire) - Sun Microsystems (Nasdaq:
SUNW) ging mit dem Mercedes des Weltmeisters West McLaren am Sonntag, dem 1. März 1999 (Albert Park Melbourne, Australien) in das Eröffnungsrennen ihrer 12. Formel-Eins-Saison und stärkte damit ihre Position als wichtigster Technologie-Partner und Hauptsponsor des Siegerteams der Weltmeisterschaft von 1998.

In der gesamten 32 Jahre langen Renngeschichte hat sich das aus Großbritannien stammende McLaren-Team mit 116 Grand Prix Siegen als eines der erfolgreichsten Formel-Eins-Teams aller Zeiten erwiesen -mit Ferrari mit (119 Siege) und Williams (99 Siege) als größten Rivalen - und bis heute an insgesamt 476 Grands Prix teilgenommen. Formel Eins ist das populärste jährliche Sportereignis der Welt und eines mit dem größten Einsatz an Technologie.

Die Zusammenarbeit Sun/McLaren begann 1987, und 1993 erhielt Sun seinen gegenwärtigen Status als "Technologie-Partner" und Lieferant. Aus der weltweiten Partnerschaft profitieren beide Unternehmen durch den Zugriff auf die neuesten technologischen Entwicklungen des anderen und durch den hochwertigen Service Support von Enterprise Services. Die Beteiligung von Sun ist dank der von ihnen zur Verfügung gestellten fortschrittlichen Computertechnologie, die für die ständige Entwicklung von Spitzentechnologie benötigt wird, weiterhin von ausschlaggebender Bedeutung für den Erfolg des Teams.

McLaren verwendet ein Netz leistungsfähiger Desktop Workstations und Server, ausschließlich für CAD, Computer Analyse Information und Trackside Performance Monitoring. Sowohl in ihren Hauptsitzen in Woking, Großbritannien, als auch an der Rennstrecke wird Sun Equipment für Design, Überprüfung und Aktualisierung der Wagen eingesetzt, insbesondere in Bereichen wie Luftstrom- und Telemetrie-Anzeige.

Als Vorbereitung auf die Saison 1999 hat McLaren sein bei der Steuerung und Durchführung der Rennstrategie und der Leistung der Fahrzeuge während eines jeden Rennens eingesetztes Pitwall-System mit Java(TM) Technologie ausgestattet. Suns Programmiersprache Java wird zur Übersetzung der von den Wagen übertragenen komplizierten und lebenswichtigen 'lap-by-lap data' eingesetzt, die das Pitwall-Team mit neuen grafischen Möglichkeiten für eine effektivere und effizientere Darstellung der Daten versorgen. McLaren verläßt sich in einem für den Erfolg so kritischen Umfeld auf die Schnelligkeit und Zuverlässigkeit von Sun und auf die Flexibilität der Java Technologie, die dem Team den zusätzlichen Vorteil bietet, die Software auf jeder Plattform mit der Java-Programmiersprache laufen lassen zu können und die Leistung der Wagen, während sie auf der Rennstrecke sind, vom Werk aus fernüberwachen zu können.

Abgesehen von ihrem Einsatz beim Rennteam wird die Sun Technologie auch für die McLaren Website (www.mclaren.co.uk) eingesetzt. Sun Enterprise(TM) Server und Solaris Operating Environment(TM) Software enthalten den Motor, der diese immer beliebter werdende Website betreibt oder, anders gesehen: Sun ist der Punkt in McLaren.co.uk. Und weil Sun der Punkt in .com ist, sind seine Technologien, Produkte und Serviceangebote die treibende Kraft im Internet, mit der Organisationen wie McLaren in der Lage sind, Tag einen
täglichen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

In seinen Anmerkungen zu der fortlaufenden Partnerschaft sagte Ron Dennis, Group Managing Director von TAG McLaren: "Die Evolution und der Wettbewerbscharakter von Grand-Prix Fahrzeugen und deren Konstruktion treiben Mensch und Maschine an immer höhere Grenzen. Sun hilft uns mit der für unsere Aufgabe kritischen Hardware und Software und versetzt unsere Konstrukteure und Ingenieure in die Lage, noch komplexere und ausgeklügelte Ideen hervorzubringen. Die Welt der IT ist in vieler Hinsicht wie die Formel Eins, mit immer größerem Druck auf Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und Pünktlichkeit und einem heftigen Wettbewerb. Die technologische Partnerschaft zwischen McLaren International und Sun ist das Kernstück unseres Erfolges, und wir freuen uns auf ein ertragreiches 1999 und weitere Jahre der Zusammenarbeit."

"McLaren ist in der Welt anerkannt und führend in einem Sport, der von Innovationen und Spitzentechnologie abhängig ist, um der Konkurrenz voraus zu sein", sagte John Loiacono, Vice President, Brand Marketing, Sun Microsystems, Inc. "McLarens beständige Partnerschaft mit Sun ist ein hervorragendes technisches Schaufenster für die Fähigkeiten von Sun auf einer höchst globalen Ebene. Wir freuen uns auf ein weiteres, großartiges Jahr und wünschen ihnen 1999 eine Wiederholung ihres Erfolges."

McLaren International hat seinen Sitz in Woking, England, und kann auf die Fachkenntnisse eines Team von 325 Konstrukteuren, Ingenieuren und Fachleuten zurückgreifen, die von fortschrittlichen CAD (Computer-Aided Design) und CAM (Computer-Aided Manufacturing) Systemen ergänzt werden.

Formel Eins Weltmeisterschaft - Kalender 1999

Datum Land Stadt/Ort Strecke

7.3.99 Australien Melbourne Albert Park
11.4.99 Brasilien Sao Paulo Circuito Carlos Pace 2.5.99 San Marino Imola Circuit 'Enzo e Dino Ferrari' 16.5.99 Monaco Monte Carlo Monte Carlo
30.5.99 Spanien Barcelona Circuit de Catalunya
13.6.99 Kanada Montreal Circuit Gilles Villeneuve 27.6.99 Frankreich Magny Cours Circuit de Nevers
11.7.99 England Silverstone Silverstone Circuit
25.7.99 Österreich Speilberg A-1 Ring
1.8.99 Deutschland Hockenheim Hockenheim-Ring
15.8.99 Ungarn Budapest Hungaroring
29.8.99 Belgien Spa Francochamps Circuit de Spa Fr. 12.9.99 Italien Monza Autodromo Naionale di M. 26.9.99 Deutschland Europa Nürburgring
17.10.99 Malaysia Kuala Lumpur Sepang GP Circuit
31.10.99 Japan Suzuka Suzuka International Racing

Sun Microsystems, Inc.

Seit seiner Gründung 1982 wurde Sun Microsystems Inc. von einer einzigartigen Vision - "The Network is the Computer(TM)" - an die Position als führender Anbieter hochwertiger Hardware, Sofware und Dienstleistungen für die Schaffung unternehmensweiter Intranets und die Erweiterung der Stärken des Internets gesetzt. Seine jährlichen Einnahmen liegen bei über US$ 10,5 Mrd.. Sun ist in mehr als 150 Ländern der Erde und im Internet unter http://sun.com zu finden.

Sun, das Sun Logo, Sun Microsystems, Java, solaris
Operating Environment, Sun Enterprise und "The Network is the Computer" sind Handelsmarken oder eingetragene Warenzeichen von Sun Microsystems Inc. in den USA und in anderen Ländern.

ots Originaltext: Sun Microsystems, Inc.
Im Internet recherchierbar: htt://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an: Stephen Wall von Sun Microsystems in Europa, Tel. (GB) 44-12764-6767 oder Tom Neumayr von Burson-Marsteller, Tel. (USA) 415-591-4028 oder tom_neumayr@yr.com für Sun Microsystems Website: http://www.mclaren.co.uk

http://sun.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/07