Zusammenarbeit Slowakei-Niederösterreich

Vier Arbeitskreise gebildet

St.Pölten (NLK) - Es ist ein weiterer wichtiger Schritt im Rahmen der von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll forcierten niederösterreichischen Landes-Außenpolitik: Im NÖ Landhaus in St.Pölten fand gestern unter Leitung des ehemaligen slowakischen Botschafters in Wien, Prof. Dr. Josef Klimko, und des niederösterreichischen Landesamtsdirektors Hofrat Dr. Karl Kern die erste Sitzung der slowakisch-niederösterreichischen Koordinationsgruppe statt. Dabei wurden nicht nur, wie geplant, drei Arbeitsgruppen für die Bereiche Verkehrsinfrastruktur, Energiepolitik und grenzüberschreitende Regionalprojekte installiert, sondern auch noch eine vierte, in der die beiden Wirtschaftskammern zusammenwirken, um Kontakte zwischen interessierten Unternehmen zu erleichtern. Bis Ende März werden beide Seiten die Teilnehmer an den Arbeitskreisen nominieren, Ende Mai wird ein weiteres Treffen stattfinden, bei dem bereits erste Ergebnisse aus den Arbeitskreisen vorliegen sollen. Vor allem in den Bereichen Verkehrsinfrastruktur und grenzüberschreitende Regionalprojekte gibt es bereits konkrete Vorschläge.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK