Landfrühling NÖ eröffnet

Gabmann: Erfolg durch Innovation und Kooperation

St.Pölten (NLK) - Im stimmungsvollen Ambiente des Blumenhauses der Gärtnerei Starkl in Frauenhofen bei Tulln und mit musikalischen und kulinarischen Frühlingsgrüßen eröffnete Landesrat Ernest Gabmann gestern den "Landfrühling Niederösterreich ’99". Europas spektakulärstes Naturereignis, die Birnbaumblüte im Mostviertel, ist nur eines von hunderten romantischen Frühlingsabenteuern, die Niederösterreich zu bieten hat und die, in attraktive Angebote verpackt, auch direkt gebucht werden können. Mit dieser "innovativen Urlaubsidee", so der Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat, soll an die ausgezeichnete Wintersaison angeknüpft werden. Grundlage des Erfolges sei die Kooperation zwischen der Niederösterreich Werbung, den Betrieben, der Wirtschaftskammer, den Regionen und Gemeinden.

Landes-Tourismusmanager Klaus Merkl hob hervor, daß der "Landfrühling" genau dem Trend zu öfteren und kürzeren Urlauben sowie den Gästewünschen nach Erlebnissen in der Natur, Bewegung und Wellness entspricht. Ein wichtiger Partner sind die Wirte der "NÖ Wirtshauskultur", die auch ihre Küchen ganz auf den Frühling ausrichten - vom Bärlauch, der in einigen Gegenden bereits geerntet werden kann, bis zum ersten Spargel in einigen Wochen.

Zuckerln aus dem Angebot des niederösterreichischen Landfrühlings sind beispielsweise ein Löwenzahnfest am Biobauernhof, ein "Weinviertler Frühlingspaket" oder der Weinfrühling in Eggenburg.

Information bei Niederösterreich-Information, 1010 Wien, Postfach 10.000, Telefon 01/53610-6200, Fax 01/53610-6060, e-mail:
tourismus@noe.co.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK