Montag Pressepräsentation im Jüdischen Museum

Wien, (OTS) Das Jüdische Museum, 1., Dorotheergasse 11, zeigt vom 16. März bis 2. Mai die Ausstellung "Wiener Einstellungen. Fotografien von Lisl Ponger". Für diese Arbeit über Orte mit einem Bezug zum jüdischen Wien hat Lisl Ponger einen rein dokumentarischen Zugang gewählt - nicht zuletzt deshalb, weil vom ehemaligen jüdischen Wien kaum etwas übrig geblieben ist. So zeigen die Fotos, was nicht mehr da ist, aber was an historisch bedeutsamen Orten heute vorhanden ist. Unterstützt wird die fotografische Zugangsweise durch eine Beschriftung mit erläuterten Texten.

Bereits einen Tag vor Eröffnung, am 15. März, um 10.30 Uhr, stellen Lisl Ponger, Dir. Karl Albrecht-Weinberger und Gabriele Kohlbauer-Fritz, die das Projekt seitens des Museums betreut hat,
in einer Pressepräsentation die Ausstellung vor.

Bitte merken Sie vor:
Zeit: Montag, 15. März, 10.30 Uhr
Ort: Jüdisches Museum, 1., Dorotheergasse 11

(Schluß) ull/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 081

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK