ots Ad hoc-Service: M.A.X. Holding AG M.A.X. Holding AG: Umsatz 1998 deutlich ausgeweitet Unveränderte Dividende geplant

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

Eine angesichts verschlechterter
Rahmenbedingungen im vierten Quartal 1998 bemerkenswerte weitere Umsatzerhöhung weist die Münchner Unternehmensbeteiligungsgesellschaft M.A.X. Holding AG in ihrem jetzt vorgelegten vorläufigen Jahresbericht 1998 aus. Für das Gesamtjahr ergab sich danach eine Ausweitung des konsolidierten Konzernumsatzes um 16 % auf rund 351 Mio DM.

Das Vorsteuerergebnis der AG konnte dem Bericht zufolge im Gesamtjahr überproportional gesteigert werden, so daß sich auf vorläufiger Basis nach der alten DVFA-Formel ein Gewinn je Aktie von mehr als 50,- DM ergibt; zu Jahresbeginn hatte man - nach 38,40 DM im Vorjahr - mit nicht mehr als 45,- DM gerechnet. Für den Konzern dürfte sich das entsprechend ermittelte Ergebnis je Aktie nach 27,-DM im Vorjahr zwischen 34,- und 35,- DM bewegen.

Im Geschäftsbereich Haus- und Wärmetechnik hat sich die seit Jahren schleppende Baukonjunktur insofern ergebnismindernd ausgewirkt, als die Firmengruppe Nau ihren Umsatz nur auf Kosten erheblicher Preiszugeständnisse bei Stahl- und Nylontanks weiter erhöhen konnte. Auch würden dort in den letzten Monaten eingeleitete Optimierungsmaßnahmen für die Materialbeschaffung erst im laufenden Jahr greifen, heißt es in dem Bericht. Im Geschäftsfeld Förder- und Umwelttechnik seien beim Beteiligungsunternehmen Altmayer eigentlich für das letzte Quartal l998 erteilte Aufträge ins laufende Jahr verschoben worden. Das habe für diese Tochter per Jahresende eine Verdoppelung ihres Auftragsbestands auf rund 16 Mio DM und für das Konzernergebnis eine Belastung in Höhe von etwa 2,5 Mio DM zur Folge gehabt.

Mit Ausnahme der beiden genannten Töchter hätten alle Gruppenunternehmen sowohl beim Umsatz als auch beim Ertrag die Vorjahreswerte wieder erreicht und die hohen in sie gesetzten Erwartungen erfüllt. Bei den letztjährigen Neuerwerbungen seien die Planungen sogar durchweg übertroffen worden.

Auch die im vergangenen Jahr neu hinzugekommenen Beteiligungsunternehmen sind, so wie von der Holdinggesellschaft erstmals für den Jahresausweis 1997 praktiziert, in den Konzernzahlen nur zeitanteilig ab dem Zeitpunkt ihrer Übernahme berücksichtigt. Nicht länger darin enthalten ist dem Bericht zufolge der Fensterprofilhersteller Accord, weil das Produktprogramm dieser Tochterfirma nicht mehr ins Konzern-Portefeuille passe und man sich deshalb von ihr trennen werde.

Die Trennung von Accord schlug beim Umsatz des Geschäftsbereichs Haus- und Wärmetechnik mit einem Minderbetrag von etwa 10 Mio DM zu Buche. Trotzdem konnte hier der Jahresumsatz mit rund 168 Mio DM knapp behauptet werden. Beim Vorsteuerergebnis dieser Sparte war dagegen ein Rückgang um circa 3 Mio DM auf etwa 14 Mio DM hinzunehmen. Im Tätigkeitsfeld Förder- und Umwelttechnik konnte das Ergebnis vor Steuern mit etwa 17 Mio DM annähernd gehalten und der Umsatz sogar um rund 37 % auf 183 Mio DM gesteigert werden.

Vor diesem Hintergrund soll dem Aufsichtsrat und der Hauptversammlung für 1998 eine gegenüber dem Vorjahr unveränderte Dividende von 18,- DM je Aktie vorgeschlagen werden.

Für seine Beteiligungsfirmen rechnet das Unternehmen im laufenden Jahr mit einem eher noch schwierigeren Umfeld als 1998. Dennoch erwartet es mittelfristig - nicht zuletzt wegen des nachhaltigen Ausbaus der Auslandsaktivitäten der Firmengruppe - eine weiter positive Entwicklung. Die erfolgreiche Akquisitionspolitik werde fortgesetzt. Auch derzeit liefen aussichtsreiche Gespräche mit mehreren für die Gruppe interessanten Unternehmen im In- und Ausland. Freilich werde man wie stets erst die letzten Jahresbilanzen abwarten, denn es sollen auch weiterhin nur ertragsstarke Firmen übernommen werden.

Der Vorstand

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI