30 Millionen für Dienstleistungszentrum in Waidhofen der Thaya

Pröll: Fitnessprogramm greift

St.Pölten (NLK) - In ihrer heutigen Sitzung bewilligte die NÖ Landesregierung auf Antrag von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll auch Regionalfördermittel für ein weiteres Projekt im Rahmen des Fitnessprogrammes für Niederösterreich im Gesamtausmaß von 30 Millionen Schilling. In Waidhofen an der Thaya soll bis zum Jahr 2000 ein Dienstleistungs- und Nahversorgungszentrum entstehen.

"Das Fitnessprogramm greift" betonte Pröll, "unsere Grenzregionen werden gestärkt, Impulse gehen in die Wirtschaft und in den Arbeitsmarkt und bringen damit neue Chancen im Waldviertel." Die Gesamtplanung dieses für die Steigerung der wirtschaftlichen Attraktivität Waidhofens zentralen Projektes sieht neben 36 Wohnungen und 191 Tiefgaragenparkplätzen ca. 6.500 Quadratmeter Gesamtfläche vor. Auf diesen Flächen sollen die Nahversorgung im Bereich Einkauf und Gastronomie, Büros, Ämter und Behörden wie das Bezirksgericht, die Gendarmerie, die Bezirksbauernkammer etc. untergebracht werden. Des weiteren entsteht ein Dienstleistungs- bzw. Gründungszentrum. Die Gesamtkosten des Zentrums, in dem 150 bis 200 Personen Beschäftigung finden werden, belaufen sich auf 157 Millionen Schilling, meinte der Landeshauptmann.

Der Baubeginn ist nach erfolgter Ausschreibung für das Frühjahr 1999 und die Fertigstellung bis Ende 2000 vorgesehen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK