MA 15: Grippeerkrankungen gehen stark zurück

Bisher rund 176.000 Menschen in Wien erkrankt

Wien, (OTS) Die Grippeneuerkrankungen in Wien gehen weiter stark zurück. Nach 20.800 Erkrankungen in der 8. Woche (22. – 28. Februar 1999) wurden laut Auskunft der MA 15 – Gesundheitswesen in der 9. Woche (1. bis 7. März 1999) "nur" noch 16.000 Neuerkrankungen an Grippe bzw. grippalen Infekten registriert. "Damit dürfte die Grippewelle ihrem Ende zugehen", meinen die Grippe-Experten der MA 15: "Ein neuerlicher Anstieg der Erkrankungsfälle ist nicht wahrscheinlich, allerdings auch nicht ganz auszuschließen."

Insgesamt erkrankten während der diesjährigen Grippewelle bisher rund 176.000 Wienerinnen und Wiener. (Schluß) mmr/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Martin Ritzmaier
Tel.: 4000/81 855

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK