Sonderausstellung Frühes Christentum im Schloß Traismauer

Nicht Akademie, sondern Klassische Archäologie Mitveranstalter

St.Pölten (NLK) - Die Akademie der Wissenschaften legt Wert auf
die Feststellung, daß sie kein Mitveranstalter der Ausstellung "Frühes Christentum am österreichischen Donaulimes" ist, die vom 8. Mai bis 1. November im Schloß Traismauer stattfindet. Sehr wohl zeichnet die Akademie aber für die Organisation des im September in Wien stattfindenden "Weltkongresses für christliche Archäologie" verantwortlich.
Die Ausstellung erfolgt in Zusammenarbeit zwischen der Abteilung Kultur und Wissenschaft beim Amt der NÖ Landesregierung und dem Institut für Klassische Archäologie (Abteilung frühchristliche Archäologie).

Die umfassende Schau wurde durch zahlreiche Leihgaben von Museen entlang des Donaulimes von Passau bis Carnuntum möglich, sie gibt Einblicke in die Spätantike und in die Zeit der Entstehung des Christentums. Das Leben der Heiligen Florian und Severin wird dargestellt, auf das heidnische Umfeld und auf orientalische Kulte wird eingegangen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK