Neue Töne am Hörgerätemarkt!

Hartlauer druchbricht Preisphalanx bei Hörgeräten

Steyr (OTS) - Für Aufruhr ist wieder einmal gesorgt, nimmt doch Franz Josef Hartlauer ab sofort den ATS 600 Mio. schweren Hörgerätemarkt ins Visier.

Wie von der Augenoptik bereits gewohnt, steht der Löwe auf der Seite der Konsumenten mit dem Ziel die Preislandschaft in diesem Bereich wirkungsvoll nach unten zu senken.

Profitieren vom Engagement von Hartlauer werden einzig und allein die Kunden - auch jene, die sich bis dato von Preisen bis zu ATS 30.000,-- pro Gerät vom Erwerb einer Hörhilfe abschrecken ließen.

Hartlauer ist innerhalb kürzester Zeit im Bereich der Augenoptik zum unangefochtenen Marktführer aufgestiegen - und zwar mit einem klaren Konzept: Brillen komplett mit Gläsern zum Komplettpreis in Verbindung mit vergleichbarer Werbung. Diese einfache und für die Brieftasche des Konsumenten freundliche Konzeption legt der Löwe nun auf den Bereich der Hörgeräte um und wird auch hier mit einem unkonventionellen Ansatz punkten.

So bietet Hartlauer ab sofort eine ganze Reihe von Hörgeräten -unter anderem sogar die ästhetisch schönen - weil fast unsichtbaren -Im-Ohr-Geräte zum Kassentarif an - ein absolutes Novum in Österreich!

Auch bei den hochmodernen, programmierbaren und volldigitalen Hörgeräten gibt es einen Preisunterschied von bis zu 7.000 ATS pro Gerät.

Vorerst profitieren Konsumenten in Linz und Wien von der neuen Hartlauer Offensive, denn in den Hartlauer Häusern Wien Meidling und Linz/Landstraße stehen ab 22. März modernste Hörkabinen und bestausgebildetes Personal zur Verfügung. In Kürze folgen alle weiteren Landeshauptstädte, mit Jahresende wird der Erstausbau abgeschlossen sein.

Alle bei Hartlauer angestellten Hörgeräteakustiker verfügen über langjährige Praxis und fundierte Ausbildung und haben alle Möglichkeiten die technisch am letzten Stand befindlichen Geräte optimal anzupassen.

Für die Produktion der Hörgeräte steht in Graz das Hartlauer-eigene Speziallabor für Hörgeräte-Technik zur Verfügung -auch hier setzt man neue Maßstäbe, ist das doch das modernste Europas!

Von Beginn an wird die seit 1.1.1999 auch gesetzlich geforderte Qualitätssicherungsnorm erfüllt, ja sogar übertroffen!

Hartlauer's Ziel ist es pro Jahr 20.000 Stück Hörgeräte zu verkaufen und dmait ATS 200 Mio. umzusetzen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Franz Josef Hartlauer,
Hartlauer HandelsgesmbH,
4400 Steyr, Stadtplatz 13
Tel.: 07252/588-11

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS