Wiens Spitäler haben weitaus höchsten Personalstand Österreichs

In allen Berufsgruppen

Wien, (OTS) Wiens Spitäler und Pflegeheime haben im Österreich-Vergleich den weitaus höchsten Personalstand. Dies bestätigte die Geschäftsgruppe Gesundheits- und Spitalswesen am Dienstag gegenüber der Rathauskorrespondenz.

Im folgenden einige Vergleichszahlen:

1. Pflegepersonen pro 100 belegten Betten in Akutspitälern (Krazaf

96)

o Wien: 118
o Tirol: 99
o Salzburg: 89
o Burgenland: 86
o Vorarlberg: 83
o Oberösterreich: 83
o Niederösterreich: 80
o Kärnten: 71
o Steiermark: 67

Im Bundesländer-Schnitt ergibt sich daher für Wien eine Zahl von 118 Pflegepersonen pro 100 belegten Betten. Der Schnitt aller anderer Bundesländer ergibt 82 Pflegepersonen pro 100 belegten Betten.

2. Ärzte pro 100 Betten – Österreichvergleich (Krazaf 1994)

o AKH Wien: 67,10
o Donauspital: 55,93
o LKH Innsbruck: 54,29
o KH Lainz: 42,13
o LKH Graz: 40,26

3. Belegte Betten in Akutspitälern – Jahresschnitt (Krazaf 96)

o Wien: 9.526
o Oberösterreich: 7.118
o Steiermark: 6.670
o Niederösterreich: 6.513
o Kärnten: 3.403
o Tirol: 3.214
o Salzburg: 2.702
o Vorarlberg: 1.567
o Burgenland: 994

4. Krankenpflegepersonen – Akutbereich (in absoluten Zahlen -

Krazaf 96)

o Wien: 11.239
o Oberösterreich: 5.895
o Niederösterreich: 5.212
o Steiermark: 4.491
o Tirol: 3.182
o Kärnten: 2.412
o Salzburg: 2.405
o Vorarlberg: 1.303
o Burgenland: 857

5. Personalentwicklung im Pflegebereich in Wien 1989-1997

5.1. Vergleich diplomierte Krankenpflegepersonal 1989 - 1997:

o gesamt:

1989: 7.451
30.4.1997: 11.255
Steigerungsrate: 51,05 Prozent

o davon Vollzeit:

1989: 7.374
30.4.1997: 10.105
Steigerungsrate: 37,04 Prozent

o davon Teilzeit:

1989: 77
30.4.1997: 1.150
Steigerungsrate: 1.394 Prozent

5.2. Situation in der Krankenpflegeausbildung

o Seit 1989 wurden im Gegensatz zu anderen Bundesländern die

Fachausbildungsplätze nicht reduziert
o Heuer gibt es wieder rund 560 Schulabgänger in der Krankenpflege o Die Krankenpflegeausbildung in Wien ist kostenlos. Die

Ausbildung pro Person kostet den Steuerzahler 650.000 Schilling
o Die Hälfte aller Krankenpflegeschüler stammt nicht aus Wien

6. Nationale und internationale Vergleiche Universitätskliniken

o Virchow-Klinik – Berlin: 148 Pflegepersonen/100 belegte Betten
o Universitätsklinik Zürich: 150 Pflegepersonen/100 belegte Betten o LKH Universitätskliniken Innsbruck: 149/100 belegte Betten
o LKH Univ.Klinikum Graz: 91 Pflegepersonen/100 belegte Betten
o AKH Wien: 151 Pflegepersonen/100 belegte Betten
(Schluß) nk/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Norbert Kettner
Tel.: 4000/81 845

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK