Einladung zur Pressekonferenz: Watch! Women! Work!

Frauenarbeit aus Mädchensicht

Wien (OTS) - Es sprechen:

Mag. Katharina Novy, Vorsitzende des ÖBJR
Watch! Women! Work!
Die Situation von Frauen am Arbeitsleben ist Thema der Tagespolitik: Die Einkommensschere zwischen Männern und Frauen geht weiter auseinander, während die unbezahlte Betreuungs-, Pflege- und Versorgungsarbeit fast ausschließlich von Frauen geleistet wird. Im Projekt Watch! Women! Work! möchte der ÖBJR nun die Sicht der Mädchen einholen, sie zur frühzeitigen Auseinandersetzung mit Berufsperspektiven anregen und Sprachrohr für diese Jugendlichen sein. Durch den Einsatz der technischen Medien Radio und Video werden die Mädchen motiviert und dabei unterstützt, sich die Anwendung immer noch weitgehend "männlich" betrachteter Technik zuzutrauen.

Martina Fürpass, Generalsekretärin des ÖBJR
Die erste Frau, die das Sekretariat des Österreichischen Bundesjugendrings leitete, war Frau Dr. Hilde Hawlicek. Nach 34 Jahren wird diese Funktion endlich wieder von einer Frau besetzt.

Donnerstag, 15. März 199, 10.00 Uhr
Cafe Landtmann, 1010 Wien, Dr. Karl Lueger Ring 4

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österr. Bundesjugendring
Tel.: 01/214 44 99, Fax: 01/214 44 99/10
E-Mail: oebjr@blackbox.ping.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS