Neue Windchill Version 2.0 von Parametric Technology Corp. / Software für Produkt- und Prozeßzyklus-Management mit neuen Workflow-Funktionen

Unterschleißheim (ots) - Parametric Technology Corp. (PTC) hat die Verfügbarkeit der Windchill Version 2.0 bekannt gegeben. Windchill ist ein integriertes Lösungspaket für das Management kompletter Produkt- und Prozeßlebenzyklen, das in Version 2.0 nun auch Workflow-Funktionen enthält, die vollständig Web-basierend und eng mit anderen elementaren Windchill-Diensten und -Anwendungen verflochten sind. Unternehmen können so den Fluß wichtiger Produkt-und Prozeßinformationen im gesamten Unternehmen beschleunigen.

Anders als herkömmliche PDM-Systeme, die vor allem die Produktdefinitionen der Entwicklungsabteilung verwalten, stehen bei Windchill unternehmensweites Produkt- und Prozeßdaten-Management im Mittelpunkt. Windchill Version 2.0 nutzt die Funktionspalette des Internet: Unternehmen können dadurch alle Phasen im Produktlebenszyklus kontrollieren, von der Konzeption und Definition über die Herstellung, den Kundendienst und die Wartung bis hin zur Entsorgung. Weltweit können jetzt Hersteller ihren Informationsfluß beschleunigen, ihr Time-to-Market verkürzen, hohe Qualitätsmaßstäbe setzen und kosteneffizient kalkulieren.

Wettbewerbsvorteile können nur die Unternehmen erzielen, die das im Betrieb vorhandene Wissen schnell und effizient umsetzen können. Daher hat sich PTC bei der Version 2.0 von Windchill vor allem auf das Workflow-Management konzentriert. Das größte Potential für eine Steigerung der Produktivität, aber auch der Qualität, liegt in der Automatisierung wiederholter Abläufe. Windchill bietet Unternehmen den Vorteil, daß häufige Datenänderungen mit einer einzigen Lösung gesteuert und gleichzeitig die Änderungsprozesse durch einen effizienten Arbeitsfluß automatisiert werden können.

Neue Workflow-Funktionen

Das Workflow-Management in Windchill 2.0 bietet die Möglichkeit, die unternehmenspezifischen Abläufe bei der Entstehung eines Produkts abzubilden. Unterstützt durch die Software können sich die Mitarbeiter auf ihre Aufgaben im jeweiligen Abschnitt des Produktlebenszyklus konzentrieren, so daß das Unternehmen zeit- und kosteneffizient arbeitet, aber auch neue Erkenntnisse gewinnt, die sich für die Stärkung der Marktposition nutzen lassen.

In Windchill 2.0 werden die firmeninternen Prozesse und Arbeitsabläufe grafisch dokumentiert und ausgewertet. Windchill bietet zahlreiche Funktionen für die Weitergabe von Daten an Mitglieder von Arbeitsgruppen, die Strukturierung von Arbeitsgängen und Fortschrittskontrolle bestimmter Aufgaben. Die Workflow-Funktionen sind eng mit den anderen Windchill-Diensten für Dokumenten- und Lebenszyklus-Management verknüpft. Außerdem werden die PDM-Funktionen aus der Windchill Lifecycle Application Suite vollständig unterstützt.

Weitere Verbesserungen

Besonders das PDM-Paket der Windchill Lifecycle Application Suite wurde in Windchill Version 2.0 entscheidend weiterentwickelt. Dieses Paket bietet Verwaltungsfunktionen für Produktstrukturen, Stücklisten und Änderungen. Die Anwender können nun verschachtelte Stücklisten als HTML-Seiten aufrufen und sich Momentaufnahmen der Produktstruktur anzeigen lassen, so daß sie verschiedene Produktversionen leichter miteinander vergleichen und besser verwalten können.

Windchill

Windchill ermöglicht ein effizientes Management von Produkt- und Prozeßzyklen, indem es dem Benutzer die komplette Anwendung auf den Bildschirm liefert, und indem vorhandene Programme an eine Web-basierten und damit zukunftsorientierten Architektur angepaßt werden können. Das Produkt besteht aus drei integrierten Komponenten:
Windchill Foundation stellt eine Informationsarchitektur, die nach dem Web-Prinzip der Weitergabe von Informationen an viele autonome Systeme arbeitet. Die unternehmensweite Verwaltung von Dokumenten, Produktlebenszyklen, Workflow und Datentresoren ist in Form von Kerndiensten integriert. Die Windchill Lifecycle Application Suite dient der Produkt- und Prozeßverwaltung über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg. Hierbei enthält Windchill PDM Funktionen für die Verwaltung von Produktstrukturen und Ansichten und die Änderungskontrolle. Windchill Information Modeler ist eine objektorientierte Umgebung für eine schnelle Anwendungsentwicklung. Zusammen bilden diese drei Komponenten einen einheitlichen Ansatz für Web-orientiertes Produkt- und Prozeßzyklus-Management.

Parametric Technology ist weltweit das fünftgrößte Software-Unternehmen und führender Anbieter von CAD/CAM-Software zur Automatisierung der mechanischen Produktentwicklung sowie Lösungen zur unternehmensweiten Datenverwaltung. PTC setzt um, was der Markt verlangt: technischen Vorsprung, ein ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis, Hardwareunabhägigkeit, die weltweite Verbreitung und weitreichende Kundenbetreuung. Derzeit sind bei weltweit über 24.000 Kunden 205.000 Software-Lizenzen im Einsatz.

Im deutschsprachigen Raum ist die Parametric Technology neben der Zentrale in München mit weiteren 25 Geschäftsstellen vertreten und betreut mit derzeit 570 Mitarbeitern über 4.200 Kunden.

Bilder/Screenshots auf Anfrage erhältlich.

ots Originaltext: Parametric Technology GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Martina Arendt
Parametric Technology GmbH
T: 089/32106-412
F: 089/32106-401
Email: marendt@ptc.com
www.ptc.com und www.ptc.com/germany

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS