Brauner zum Frauentag: Frauen sichtbar machen (2)

Frauenstadträtin will mehr Präsenz von Frauen im Stadtbild

Wien, (OTS) Aus Anlaß des Internationalen Frauentages
forderte Frauenstadträtin Mag. Renate Brauner auch eine stärkere Präsenz von Frauen im alltäglichen Stadtbild. "Wer das Wiener Straßenverzeichnis liest, könnte glauben, dass in Wien 90 Prozent Männer gelebt haben," begründet die Wiener Frauenstadträtin ihr Anliegen, das Teil der Initiative "Frauen sichtbar machen" ist.

Gedenktafeln, Straßenbenennungen, Ehrungen für Frauen

"Frauen sollen auch dadurch in unserer Stadt sichtbar gemacht werden, indem wir Gassen, Straßen, Plätze nach ihnen benennen, indem wir Gedenktafeln an ihren Wohn- oder Wirkungsstätten anbringen und nicht zuletzt auch indem wir sie für ihre Leistungen ehren," so Brauner. Sie werde daher als Teil der Initiative den Bezirken Listen von Frauen zur Verfügung stellen, die sich für Namensgebungen eignen.

"Darüber hinaus werde ich selbst in allernächster Zeit einige Frauen zur Ehrung durch die Stadt Wien vorschlagen, und freue mich auch, wenn mir entsprechende Frauen vorgeschlagen werden" informierte die Frauenstadträtin. (Schluß) mk

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Kauer
Tel.: 4000/81 840
e-mail: kau@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK