Neues AirPlus Corporate Card Duo ermöglicht Unternehmen effizientes Reisekosten-Management

Neu-Isenburg/Berlin (ots) - Lufthansa AirPlus hat ihr Kreditkartenangebot für Firmenkunden optimiert: Auf der ITB 1999 in Berlin stellte das Unternehmen sein neues AirPlus Corporate Card Duo der Fachöffentlichkeit vor. Exklusiver Emissionspartner ist die Bayerische Landesbank. Das AirPlus Corporate Card Duo löst das Lufthansa AirPlus Kartenduo für Firmenkunden ab, das bisher in Zusammenarbeit mit drei Emissionspartnern herausgegeben wurde.

Das AirPlus Corporate Card Duo erlaubt Geschäftsreisenden die konsequente Trennung von geschäftlichen und privaten Ausgaben. Die AirPlus Corporate Card VISA ermöglicht dem Karteninhaber das Begleichen aller dienstlich entstandenen Kosten; privat kann er mit der AirPlus EUROCARD zahlen. Dank des weltumspannenden Netzes von über 15 Millionen Akzeptanzstellen ist der Mitarbeiter stets "liquide". Zudem erhält er rund um den Erdball zu besonders günstigen Konditionen Bargeld bei Bankstellen und Geldautomaten.

"Durch die Teilnahme der AirPlus Corporate Card VISA am VISA Multinational Program ist eine optimale Datenqualität gewährleistet und eine wesentliche Voraussetzung für eine globale Datenkonsolidierung geschaffen", erläutert Lufthansa AirPlus-Geschäftsführer Anton Lill. Am VISA Multinational Program partizipieren bislang 63 Banken in 18 Ländern.

Zu den Neuheiten des Lufthansa AirPlus Corporate Card Duos zählen eine attraktive Guthabenverzinsung und ein günstiger Revolving Credit. Diese Leistungen werden ab dem 1. Juli 1999 von der Bayerischen Landesbank für die AirPlus EUROCARD angeboten.

Darüber hinaus umfaßt das AirPlus Corporate Card Duo die Vorteile des Vorgängers: Der Karteninhaber erhält Zutritt zu weltweit über 200 Business Centern und über 60 AirPlus Partnerlounges. In über 5000 Hotels werden ihm im Rahmen des AirPlus Hotelprogramms Sonderkonditionen eingeräumt; gleiches gilt beim Anmieten von Fahrzeugen im Ausland. Zum Leistungsspektrum gehören zudem eine umfassende Verkehrsmittel-Unfallversicherung sowie eine Dienstwagen-Versicherung. Ein integrierter Calling Card Service sowie der Zugang zum Kultur- und Freizeit-Serviceangebot AirPlus Select(R) und zur Lufthansa AirPlus Golf Fee Card runden das Angebot ab.

Die über die AirPlus Corporate Card VISA getätigten Ausgaben können mit dem Management-Informationssystem ArteMIS(R) PC von Lufthansa AirPlus detailliert ausgewertet werden. Die gewonnenen Daten dienen dem Travel Management als Grundlage für Preisverhandlungen mit Leistungserbringern wie Hotels oder Autovermietern.

Sofern der Arbeitgeber zustimmt, hat der Karteninhaber individuell die Möglichkeit, an Stelle der AirPlus EUROCARD die neue Lufthansa Card VISA zu wählen. Damit erhält er Zugang zu allen Miles & More-Leistungen der Lufthansa.

Der Preis des Kartendoppels beträgt je nach Abnahmemenge des Unternehmens zwischen 10 und 40 Mark; ein Zahlungsziel kann ebenfalls individuell zwischen Lufthansa AirPlus und dem Unternehmen vereinbart werden. Die Rechnungstellung erfolgt wahlweise in DEM oder Euro.

Mit dem AirPlus Corporate Card Duo will Lufthansa AirPlus ihre Position als Marktführer im Travel Management festigen. Über 2.000 Unternehmen setzen derzeit die Corporate Cards von Lufthansa AirPlus ein - mit stark steigender Tendenz. Im vergangenen Jahr kletterte die Zahl der Corporate Cards um 44 Prozent auf über 200.000.

ots Originaltext: Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH
Kontakt: Michael Wessel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: (06102) 204-163; Fax: -659
eMail: mwessel@airplus.de
Internet: http://www.airplus.de

Lufthansa AirPlus ist in Deutschland Marktführer im Business Travel Management. Fast 90 Prozent der Top-100-Unternehmen zählen zu den Kunden. 3.000 Konzerne mit über 13.000 Unternehmen im In- und Ausland setzen die Produkte des Geschäftssystems AirPlus Business Travel Management ein. 75 Prozent aller in Deutschland mit einer Kreditkarte bezahlten Flugtickets werden über eine AirPlus-Karte abgerechnet. Das Geschäftssystem Business Travel Management ermöglicht Unternehmen eine effiziente Gestaltung des Geschäftsprozesse vom Antrag bis zur Abrechnung. Transparenz, Steuerung und Kontrolle der Reisekosten helfen, die Reiseorganisation zu straffen und Reisekosten zu senken. Das Geschäftssystem ist international ausgerichtet: Unternehmen in Europa und den USA können ihre Flugreisen über AirPlus Company Cards abrechnen. In Kooperation mit lokal starken Bankpartnern werden in internationalen Märkten Firmenkreditkarten für die reisenden Mitarbeiter emittiert.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS