ots Ad hoc-Service: GUB Unternehmensbet. AG <DE0005936504>

Schwäbisch Hall (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

GUB Unternehmensbeteiligungen Aktiengesellschaft (WKN 593 650)

Abschluß eines neuen Portfolioprojekts: Creatogen GmbH

Als Venture Capital Gesellschaft investiert die GUB-Gruppe in junge Technologieunternehmen. Diese High-Tech Firmen haben das Potential, in den kommenden Jahren an Wertpapierbörsen eingeführt zu werden. GUB AG ist seit Mai 1998 an 6 deutschen Wertpapierbörsen eingeführt. 1998 war die GUB Aktie die erfolgreichste deutsche Aktie im Freiverkehr. Der zum 31.12.1998 mit einem Rekordergebnis von DM 41,5 Mio. geschlossene 4. GUB-Fund, hat sich zum Freitag, 4. März 1999 an einem neuen, vielversprechenden Unternehmen beteiligt. Die Firma Creatogen Bioscience GmbH, Augsburg ist ein innovatives biopharmazeutisches Unternehmen, mit zahlreichen internationalen Patenten. Creatogen hat in Zusammenarbeit mit der Max Planck Gesellschaft eine neue Generation von Impfstoffen entwickelt. Das Unternehmen hat bahnbrechende vorklinische Erfolge in der Entwicklung eines Impfstoffes gegen den Verursacher von Gastritis und Magenkrebs "Helicobacter pylori" erzielt. In Europa und den USA sind mehr als 30%, in Japan bis zu 90% der Bevölkerung mit dem Erreger infiziert. Bisher ist es der Medizin nicht gelungen, ein schützendes Präparat zu entwickeln. der Weltmarkt für das Präparat beträgt mehrere Milliarden US$. Die 4. GUB Glasauer Unternehmensbeteiligungen KG beteiligte sich in einer ersten Finanzierungsrunde mit DM 3 Mio. Eigenkapitaleinlage an Creatogen GmbH, Augsburg. Damit hält GUB derzeit 40% der Creatogen. Die Investoren des 4. Gub-Funds und die GUB Unternehmensbeteiligungen AG sind direkt am enormen Erfolgspotential von Creatogen GmbH beteiligt.

Die Bundesregierung plant ein Steuerentlastungsgesetz. In dieser Neuordnung soll auch der @ 2b EStG neu gefaßt werden. Dieser sieht vor, daß Verluste nicht mehr einkunftsartenübergreifend verrechnet werden können. Nach Aussage des Bundesfinanzministers Oskar Lafontaine, wird diese Neuregelung nicht auf Venture Capital Gesellschaften Wie die GUB angewandt werden. Investoren des 5. GUB Funds können nach dieser Aussage auch weiterhin Anlaufverluste aus den Beteiligungen an jungen High-Tech Unternehmen mit Ihren anderen Einkünften verrechnen und steuerliche Vorteile realisieren. Inhaberstammaktien der GUB Unternehmensbeteiligungen AG, Schwäbisch Hall, werden an den Wertpapierbörsen Frankfurt, Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf sowie im XETRA Handelssystem der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kurskürzel GUB (WKN 593 650) gehandelt.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI