Ferrero-Waldner unterstützt "VAMOS-Wiederaufbau Nicaragua".

"VAMOS ist tolles Beispiel für die Kraft der Zivilgesellschaft"

(Wien-OTS) Der Wirbelsturm "Mitch", der in den letzten Oktobertagen 1998 über Mittelamerika tobte, richtete in Nicaragua schwerste Verwüstungen an. 3.600 Menschen starben, mehr als
800.000 wurden obdachlos, große Teile der Infrastruktur (Straßen, Schulen, Wohnhäuser etc.) sind zerstört. Nicaragua, ein Schwerpunktland der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, wurde durch diese Katastrophe in seiner Entwicklung um Jahre zurückgeworfen.

Die österreichische Bundesregierung hat in den ersten Wochen nach der Katastrophe humanitäre Hilfe in der Höhe von 14 Mio S für die am meisten betroffenen Länder Honduras, Guatemala, El Salvador und Nicaragua (11 Mio S) bereitgestellt.
Für die Wiederaufbauphase werden zusätzlich 100 Millionen Schilling aufgebracht, das Regionalbüro der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit koordiniert die Hilfsmaßnahmen vor Ort.

Gleichzeitig haben österreichische
Nichtregierungsorganisationen (Dreikönigsaktion, IIZ-Institut für Internationale Zusammenarbeit, Katholische Frauen- und Männerbewegung und der Österreichische Entwicklungsdienst ÖED) die Spendenkampagne "VAMOS - Wiederaufbau Nicaragua" ins Leben
gerufen. VAMOS setzt sich zum Ziel, bis Ende des Jahres 10
Millionen Schilling für den Wiederaufbau in Nicaragua zu sammeln und hat bereits mehr als 3 Millionen Schilling für konkrete Wiederaufbauprojekte vorfinanziert. Seit dem Anlaufen der Kampagne Ende Jänner 1998 gingen bereits knapp 1,8 Mio Schilling an Spenden ein.

Vor diesem Hintergrund hat Staatssekretärin Dr. Benita Ferrero-Waldner beschlossen, diese Kampagne breitenwirksam zu
unterstützen. "Durch die gute Kooperation mit dem ORF ist es gelungen, Sendeplätze für einen TV-Spot zur Kampagne zu erhalten. Wir möchten VAMOS im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit dabei unterstützen, Nicaraguas Probleme in der österreichischen Öffentlichkeit bekannter zu machen und die Spendenbereitschaft der österreichischen Bevölkerung zu erhöhen." Geplant sind neben TV-und Kinospots auch Kooperationen mit österreichischen Printmedien.

VAMOS, so Ferrero-Waldner, ist ein beeindruckendes Beispiel für die Kraft der Zivilgesellschaft. "Gemeinsam werden wir alles mögliche tun, um unser langjähriges Partnerland Nicaragua bestmöglich zu unterstützen. Die Kooperation zwischen Außenministerium und erfahrenen NGOs garantiert auch die korrekte Verwendung der Spendengelder"

Der TV-Spot wird am Sonntag, den 7. März 1999 bis einschließlich 15. März 1999 jeweils um 19:00 in ORF 2 gesendet (Schluß).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. J.Peterlik, Pressesprecher der Staatssekretärin
Tel: 53115-3265

BM für auswärtige Angelegenheiten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA/WIEN-OTS