Incentive 2001: Maßgeschneiderte Angebote seit zwei Jahren

NÖ TOP-Gastgeber mit zielgruppenorientiertem Marketing

St.Pölten (NLK) - Die stärkere Profilierung, die Qualitätssicherung und die Vermarktung der niederösterreichischen Tourismusbetriebe sind Ziele der touristischen Schwerpunktaktion "Incentive 2001" des Landes, die es seit über zwei Jahren gibt. Hauptaugenmerk wurde auf Jugendtourismus, auf Familienurlaub, auf Senioren, Bus- und Gruppenreisen, Golf, Kur, Küche & Keller, Seminar, Kultur, Camping sowie Wandern gelegt. 275 niederösterreichische Betriebe machen momentan bei der Aktion mit. Die Betriebe tauschen untereinander Erfahrungen aus und bemühen sich um ständige Qualitätssicherung und -verbesserung. Dies wird auch durch die Kontrolle der Qualitätskriterien, die sich jede Gruppe selbst auferlegt hat, gewährleistet.

Jene Betriebe, die außerdem noch spezielle zielgruppenorientierte Marketingkooperationen entwickelten, wie beispielsweise die Familienoasen, die Wanderprofis, die Gruppe 50 und mehr, die Gesundmacher, die Campingplätze, die niederösterreichischen Golfhotels oder die Donau-Rad-Hotels und die Mountainbiker, treten seit geraumer Zeit unter der neu eingeführten Dachmarke "Niederösterreich TOP-Gastgeber" auf. Beispielsweise gibt es derzeit 29 Betriebe, deren Angebote auf den Gast über 50 Jahre ausgerichtet sind. Neun Betriebe sind auf das Thema Golf spezialisiert. Neu im Rahmen von "Incentive 2001" sind Betriebe, die sich mit Angeboten im Reitsport beschäftigen. Hier soll vor allem dem Tagestourismus Rechnung getragen werden. Neu ist auch die Gruppe Öko-Tourismus. Diese Betriebe haben sich als erstes Ziel gesetzt, das österreichische Umweltzeichen für Tourismusbetriebe zu erwerben und den ökologischen Nutzen für den Gast sichtbar herauszuheben. Neun niederösterreichische Betriebe erfüllen bereits die dafür erforderlichen Kriterien. Besonders im Tourismus sind Initiativen und innovative Kooperationen gefragt", betont Landesrat Ernest Gabmann. Heuer stellt das Land für "Incentive 2001" voraussichtlich 8,2 Millionen Schilling bereit.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK