Mr. Pavlo Lazarenko, der frühere Premierminister der Ukraine, gibt eine Erklärung zur ersten für ihn günstigen Entscheidung des US-amerikanischen Immigration And Naturalization Service ab

New York (ots-PRNewswire) - Elliot & Mayock gaben die folgende Presseerklärung ab:

Mr. Pavlo Lazarenko, der frühere Premierminister der Ukraine, der sich in seinem Heimatland für allmähliche Reformen mit dem Ziel eines verbesserten wirtschaftlichen Klimas einsetzt, gab zur ersten für ihn günstigen Entscheidung des US-amerikanischen Immigration And Naturalization Service (INS - Einwanderungs- und Einbürgerungsbehörde) über den Status seines Antrags auf politisches Asyl eine Erklärung ab.

Mr. Lazarenko sagte:

"Der US-amerikanische Immigration And Naturalization Service hat mich darüber informiert, daß die Chancen gut sind, daß ich politisches Asyl in den USA erhalte. Nach meiner ersten Anhörung hat der INS entschieden, daß meine Befürchtungen, in der Ukraine politisch verfolgt oder körperlich mißhandelt zu werden, glaubwürdig sind. Dadurch wird das Verfahren mit weiteren Überprüfungen und Anhörungen zu meiner Situation fortgesetzt. Die etwaige erzwungene Rückkehr meiner Person in die Ukraine kann möglicherweise aufgrund der International Convention Against Torture (Internationale Konvention zum Schutz vor Folter) verhindert werden."

"Meinen Anhängern in der Ukraine, der ukrainischen Gemeinschaft in der ganzen Welt und der amerikanischen Öffentlichkeit möchte ich sagen, daß der von den Strafverfolgungsbehörden in der Ukraine ausgestellte Haftbefehl jeder Grundlage entbehrt. Ich bin das Opfer politischer Verfolgung durch die Regierung des Präsidenten Leonid Kuchma. Die polizeilichen Untersuchungen in der Ukraine und der Schweiz sind Teil einer systematischen politisch motivierten Strategie zur Unterdrückung der Opposition. Solche Taktiken werden mich nicht einschüchtern. Ich bleibe der offizielle Präsidentschaftskandidat der Hromada-Partei für die Wahlen im Oktober 1999."

"Während meine Anhänger in der Ukraine weiterhin für meine Ansichten über eine Plattform für eine lebenstüchtige Wirtschaft eintreten, werde ich fortfahren, mich um zeitweiliges politisches Asyl in den USA zu bemühen. Ich bin zuversichtlich, daß die amerikanischen Offiziellen meine Situation verstehen und dementsprechend handlen werden. Ich möchte die Gelegenheit ergreifen, den Ukrainern in der ganzen Welt zu danken, die mein Eintreten für wirtschaftliche Stabilität und dauerhafte Reformen in meinem Heimatland unterstützen."

ots Originaltext: Elliot & Mayock
Im Internet recherchierbar: www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
James R. Mayock, Esq. von Elliot & Mayock
Tel.: (USA) 415-765-5111, oder
Joe Grillo von Nicolazzo & Associates
Tel.: (USA) 617-951-0000

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE