Schlögl: Für mehr Fachärzte im Bezirk Korneuburg (3)

Medizinische Versorgung im Vordergrund

Niederösterreich (OTS-SPI)"Gerade für die Gesundheitspolitik im Land ist der Bezirk Korneuburg ein Modellfall. So konnten im Bezirk - dank der hervorragenden Arbeit von Gesundheitslandesrat Dr. Bauer in den vergangenen Wochen - wichtige neue Akzente gesetzt werden, auf der anderen Seite besteht wegen des prognostizierten Bevölkerungszuwachses die Notwendigkeit, weitere Verbesserungen zu erzielen", sagte Minister Schlögl.

"Mit dem Kooperationsvertrag zwischen den Krankenhäusern Korneuburg und Stockerau ist ein wichtiger Schritt gesetzt. Damit wird die Gesundheitsversorgung im Bezirk und für die Region verbessert. Korneuburg ist somit Vorreiter einer neuen Krankenan-staltenstruktur im Land, die die Gesundheitsversorgung für die Menschen verbessern und effizienter machen wird. Auch mit dem neuen Rheumazentrum Stockerau wurde ein neuer Akzent in der Gesundheitspolitik gesetzt. Vorbildhaft für das ganze Land wird in Stockerau ein auf rheumatische Krankheiten spezialisiertes Zentrum geschaffen, das weit über den Bezirk hinaus Bedeutung haben wird", sagte er.

Bezirk braucht mehr Ärzte

"28 Prozent mehr Einwohner wird der Bezirk Korneuburg in 25 Jahren haben, um 80 % mehr Menschen als heute werden über 60 Jahre alt sein. Aus dieser Prognose folgt: Es muß auch mehr Ärzte im Bezirk geben, um die nötige Versorgung durch niedergelassene Ärzte sicherzustellen", sagte er.

"Allein im Bezirk Korneuburg fehlen zur Zeit zwei Fachärzte: Ein Facharzt für Dermathologie und ein Facharzt für Augenheilkunde. Es muß daher, um eine optimale Betreuung der Bevölkerung mit Ärzten zu ermöglichen, das Primat der Ärztekammer bei der Vergabe der Facharztplanstellen überwunden werden. Die von Landesrat Dr. Bauer erhobene Forderung, daß in Zukunft die Bezirkshauptmannschaften und die Gemeindevertreterverbände den regionalen Bedarf an Fachärzten erheben sollen, ist daher voll zu unterstützen," stellte Schlögl fest.
(Fortsetzung folgt)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN