WKÖ-Haiden: Der Euro ist eine stabile Währung

Inflationsrate von 0,5 % bedeutet hohe Preisstabilität - auch Voraussetzungen am Weltwährungsmarkt sind gut

Wien (PWK) - Rene Alfons Haiden, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich, tritt Befürchtungen, daß der "stabile" Schilling gegen einen "weichen" Euro getauscht worden sei, entgegen:
"Der aktuelle Trend an den Devisenmärkten signalisiert weniger eine Schwäche des Euro, als die derzeitige Stärke des Dollars", erklärt Haiden. In den USA sei das Wirtschaftswachstum nach wie vor ungebrochen. Darüber hinaus weise der Dollar gegenüber dem Euro einen beträchtlichen Zinsvorteil auf. ****

Im übrigen sind die mittelfristigen Voraussetzungen für den Euro am Weltwährungsmarkt nicht schlecht: Extreme Unterschiede gibt es nämlich bei den Leistungsbilanzen mit dem Ausland. "Während für 1999 und 2000 das Euro-Land jeweils ein außenwirtschaftliches Plus von 100 Mrd Dollar erzielen dürfte, sei für die USA mit Leistungsbilanzdefiziten von 275 und 294 Mrd Dollar zu rechnen", gibt Haiden zu bedenken.

Gänzlich außer Acht gelassen sei bei der Sorge um die niedrige Bewertung des Euro unter der 1,1-Marke, daß die Euro-Zone mit einem Binnenmarkt von 290 Millionen Menschen gegenüber Kursschwankungen mit anderen Währungen wesentlich unabhängiger ist, als es zum Beispiel das Schilling-Währungsgebiet mit seinen acht Millionen Menschen war.

"Im Unterschied zur Anbindung des Schillings an die Ankerwährung DM kann man beim Euro nicht mehr von einer 'harten' Währung sprechen, weil es jetzt in erster Linie auf die innere Stabilität ankommt, das heißt auf eine geringe Preissteigerung und damit auf die Erhaltung der Kaufkraft", so Haiden. "Eine Inflationsrate von 0,5 Prozent im letzten Monat - in Österreich die niedrigste Inflationsrate seit dem zweiten Weltkrieg - bedeutet de facto Preisstabilität."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Euro-Referat
Tel. 50105 DW 4417Mag. Matthias Koch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK