Lehrlingsprojekt ´99: Mensch und Arbeit

Wien, (OTS) Bereits zum 7. Mal wird vom Kultur- und
Sportverein der Wiener Berufsschulen ein Lehrlingsprojekt durchgeführt, am dem sich bisher 2700 BerufsschülerInnen beteiligt haben. Zum Thema des heurigen Wettbewerbs "Mensch und Arbeit" sind rund 40 Projekte bereits angemeldet. Vizebürgermeisterin und Jugendstadträtin Grete Laska erklärte bei der Präsentation: "Das Thema ist sehr gut ausgewählt. Wir leben in einer Zeit, in der Dienstleistungsberufe von zunehmender Bedeutung sind. Wir müssen uns dringend über neue Lehrberufe Gedanken machen, gleichzeitig aber den Wert der dualen Ausbildung nicht vergessen."****

Die Präsentation fand in der Berufsschule für Gastgewerbe Längenfeldgasse statt, die den neuen Lehrberuf "Systemgastronom" beherbergt. In den vollkommen renovierten Gebäudekomplex, der auch eine Volkshochschule, eine Sporthalle, ein Kommunikationszentrum, das Bezirksmuseum und eine Veranstaltungshalle umfaßt, wurden 450 Millionen Schilling investiert. "Es ist unsere persönliche und politische Verpflichtung, den Einstieg ins Arbeitsleben für Jugendliche nach der Schule zu ermöglichen", sagte Laska und wies darauf hin, daß es in Wien de facto keine arbeitslosen
Jugendlichen gäbe. "Wir ziehen in Wien an einem Strang, was auch das Podium hier beweist." Bei der Präsentation waren Franz Riepl, Abgeordneter zum Nationalrat, Ing. Mag. Georg Toifl, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Wien, Hubert Prigl, Landesschulinspektor, weiters Vertreter der Arbeiterkammer und der Österreichischen Gewerkschaftsjugend anwesend. Schluß (us)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Ursula Soukup
Tel.: 4000/81 862
e-mail: sou@gjs.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK