Internationale Fachtagung zur Suchtprävention

NÖ Modellprojekte in der UNO-City

St.Pölten (NLK) - Die Wiener UNO-City ist morgen, Donnerstag, Schauplatz einer Internationalen Fachtagung zur Suchtprävention, die vom Gesundheitsforum NÖ in Zusammenarbeit mit dem Landesjugendreferat durchgeführt wird. Dabei werden auch interessante Modellprojekte aus Niederösterreich der Öffentlichkeit präsentiert. Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop verweist in diesem Zusammenhang darauf, daß die Erfolge der Suchtvorbeugung im Schulbereich sehr groß sind und daß gerade die Schule im ländlichen Raum ein naheliegender und einfacher Zugang zur Zielgruppe Jugend ist, nicht zuletzt aufgrund des großen Engagements der niederösterreichischen Lehrerinnen und Lehrer. Prokop betont aber auch sehr deutlich, daß Suchtvorbeugung nicht nur Sache der Schulen, sondern auch der allgemeinen Jugendarbeit in den Gemeinden und Vereinen ist. Wie notwendig und wirksam es ist, Jugendlichen Aktivitäten anzubieten und sie zur eigenständigen Freizeitgestaltung zu motivieren, zeigte schon die NÖ Jugendstudie 1997, aus der hervorgeht, daß gute und aktive Jugendarbeit in den Vereinen und Gemeinden gleichzeitig auch eine sehr gute Unterstützung für die suchtpräventive Arbeit ist.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK