Freightliner kündigt neues Joint Venture an, um die Position auf dem nordamerikanischen Busmarkt auszubauen

Portland, Oregon, USA (ots-PRNewswire) - Die Freightliner Corporation kündigte an, daß sie und die Mayflower Corporation eine Absichtserklärung unterzeichnet haben, um ein neues Joint Venture zu gründen, das kommerzielle Transitbusse herstellt und in ganz Nordamerika distribuiert.

Das neue Joint Venture wird die Tochtergesellschaft Thomas Built Buses von Freightliner mit den Tochtergesellschaften Walter Alexander und Dennis Bus and Coach von Mayflower zusammenführen, um Niederflurbusse in Leichtbauweise herzustellen, die in diversen Anwendungsbereichen des öffentlichen Nahverkehrs eingesetzt werden. Die Busse werden vom Joint Venture für Thomas Built Buses bis zum Jahr 2000 hergestellt und auch vom Distributionsnetzwerk dieser Firma vertrieben. Walter Alexander ist einer der größten Buskarosseriehersteller in Europa, und Dennis Bus and Coach ist der führende Hersteller von kommerziellen Busfahrgestellen in Großbritannien.

"Das Joint Venture setzt die Strategie von Freightliner fort, eine bessere Position im nordamerikanischen Markt für kommerzielle Busse zu etablieren", sagte Freightliner President Jim Hebe. "Aufgrund der zusammengeführten Stärken von Freightliner und Thomas Built Buses mit den Transitbusprodukten und den technologischen Fähigkeiten der beiden Mayflower-Firmen werden wir über eine volle Busproduktlinie für den nordamerikanischen Buskunden verfügen. Wir werden sofort ein herausragender Mitbewerber im Niederflur-Zubringerbussegment des Transitbusmarkts sein."

Die Firma Thomas Built Buses, die 1998 von Freightliner erworben wurde, ist der führende Hersteller von Schulbussen in Nordamerika. Freightliner kam 1996 auf den nordamerikanischen Schulbus- und Zubringerbusmarkt, als die Firma mit der Produktion von Maßfahrgestellen für diese Märkte begann sowie mit der von Freizeitfahrzeugen und begehbaren Lieferfahrzeugen. Das Jahresvolumen des nordamerikanischen Schulbusmarkts beträgt ungefähr 35.000 Einheiten, während der kommerzielle Busmarkt auf ungefähr 20.000 Einheiten jährlich geschätzt wird.

Es wird erwartet, daß die Joint Venture-Vereinbarung zwischen den Tochtergesellschaften von Freightliner und Mayflower bis zum 31. März 1999 abgeschlossen wird. Die Produkttechnologie wird von den Tochtergesellschaften Dennis and Alexander von Mayflower in der Form des sehr erfolgreichen Dart-Fahrgestells und der Karosserie Alexander ALX200 kommen. Im Jahre 1999 werden Walter Alexander und Dennis Bus and Coach die Niederflur-Zubringerbusse in abgeschlossenen Einheit-und Bausatzform produzieren für den Vertrieb durch das Netzwerk von Thomas Built Buses in ganz Nordamerika. Mit der Produktion der Busse wird im Laufe des Jahres 2000 begonnen.

John Simpson, der CEO der Mayflower Corporation plc in Großbritannien sagte: "Wir freuen uns über die Gelegenheit, unsere Geschäftsbeziehung mit DaimlerChrysler durch diese Partnerschaft mit Freightliner und Thomas Built Buses auszubauen, die eine einmalige Gelegenheit darstellt, die erfolgreichen Niederflurbusse des Dennis-Alexander-Sortiments auf dem nordamerikanischen Markt einzuführen."

1998 verzeichnete Freightliner den Rekordprozentsatz von 33,1% im Markt für schwere Lastkraftwagen der Klasse 8. Zum ersten Mal in seiner 57jährigen Geschichte übernahm Freightliner die Spitzenposition im nordamerikanischen Markt für kommerzielle Fahrzeuge der Klassen 4-8. Die Freightliner Corporation produziert, distribuiert und vermarktet ein umfassendes Sortiment kommerzieller Fahrzeuge, darunter schwere und mittelschwere LKW, Militärfahrzeuge, Schulbusse, Feuerbekämpfungsgerät, Zubringerbusse, Freizeitfahrzeuge und begehbare Lieferfahrzeuge für diverse Anwendungsbereiche.

Die Freightliner Corporation hat den Hauptsitz in Portland, Oregon. Die Firma ist der führende Hersteller von schweren Lastkraftwagen in Nordamerika. Freightliner produziert und vermarktet LKW der Klassen 3-8 und ist eine Tochtergesellschaft von DaimlerChrysler, dem größten Hersteller von kommerziellen Fahrzeugen in der Welt (www.freightliner.com).

ots Originaltext: Freightliner Corporation
Im Internet recherchierbar: www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Debi Nicholson von der Freightliner Corporation, Tel.: (USA) 503-735-8535 oder Fax: (USA) 503-735-8006
Webseite: http://www.freightliner.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE