ARBÖ: Vignettenbefreiung für Fahrzeuge aus den Lawinengebieten verlängert

Wien (ARBÖ) - Der ARBÖ begrüßt die Ankündigung der ÖSAG (Österreichische Autobahnen- und Schnellstraßen AG), die Vignettenbefreiung für Fahrzeuge von Urlaubern aus den Lawinengebieten zu verlängern.

Lenker, die glaubhaft machen können, daß Sie aufgrund der lawinenbedingten Straßensperren erst verspätet die Heimreise antreten konnten, sind bis Freitag 5. März 1999, 12.00 Uhr, von
der Mautpflicht ausgenommen und benötigen daher keine Vignette.
Die Regelung gilt für die A12 (Inntalautobahn), S16 (Arlberg Schnellstraße) und die A14 (Rheintalautobahn).

Der ARBÖ begrüßt die Entscheidung der ÖSAG im Interesse der heimreisenden Urlauber.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-244
e-mail: presse@arboe.at

ARBÖ Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR