Sitzung der NÖ Landesregierung

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landesregierung unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll faßte in ihrer heutigen Sitzung u.a. folgende Beschlüsse:
Dem Landtag wurden Regierungsentwürfe zur Änderung der Dienstpragmatik der Landesbeamten und des Landes-Vertragsbedienstetengesetzes übermittelt.
Für den Neubau der Bezirkshauptmannschaft Wiener Neustadt wurden Malerarbeiten im Ausmaß von 1,57 Millionen Schilling und Deckenarbeiten in der Höhe von 5,46 Millionen Schilling vergeben. Die Kulturpreise des Landes Niederösterreich für 1999 werden in den Sparten Bildende Kunst, Literatur, Wissenschaft, Musik, Darstellende Kunst, Erwachsenenbildung (Franz Stangler-Gedächtnispreis), Medienkunst und Literarisches Kinder- und Jugendbuch (Sonderpreis) vergeben.
Die NÖ Musikschulen erhalten für das Jahr 1999 Förderungsbeiträge in der Gesamthöhe von 175,64 Millionen Schilling.
Die Umgestaltung des Vorplatzes im Zuge der Sanierung der Pfarrkirche Wopfing, Marktgemeinde Waldegg, wird mit einer Million Schilling aus Mitteln der Gemeindewegdotation gefördert.
Die Arbeiten und Lieferungen für den Neubau der Rußbachbrücke bei Glinzendorf im Zuge der Landeshauptstraße 6 mit einer Auftragssumme von 3,77 Millionen Schilling wurden vergeben.
Im Rahmen der Sektorplanförderung wurde für den Neubau eines EU-konformen Fleisch- und Wurstwarenerzeugungsbetriebes in Mautern ein Landesanteil von 1,04 Millionen Schilling bereitgestellt. Das Projekt wird auch von Bund und EU gefördert.
Ein Landesanteil von 501.658 Schilling wurde für den Verein "Maria Thron" beschlossen, es handelt sich um neun Landwirte, die in der Kartause Gaming landwirtschaftliche Produkte veredeln und verkaufen wollen.
Im Rahmen der Sonderrichtlinie für die Förderung von Sach- und Personalaufwand in der Landwirtschaft wurde ein Landesanteil von 3,87 Millionen Schilling zur Durchführung von Hygienemaßnahmen in Geflügelbeständen bewilligt.
Im Rahmen des NÖ Beteiligungsmodelles wurden Haftungsübernahmen für zwei Fremdenverkehrsprojekte beschlossen, den Neubau eines Hotelbetriebes in Lanzenkirchen und die Sanierung eines Traditionshotels in Baden.
Die Genehmigung eines Institutes für Radiologie im Krankenhaus Hainburg wurde erteilt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK