NÖ Hilfswerk startet Job-Offensive

Präsident Strasser: 200 neue Arbeitsplätze in 2 Monaten

St.Pölten (NLK) - Das NÖ Hilfswerk ist österreichweit der erste Projektträger, dem die "New Start"-Förderung des Sozialministeriums zugesprochen wurde. Dank dieser Mittel im Ausmaß von 8,8 Millionen Schilling könne man im März und April je 100 neue MitarbeiterInnen in ein Dienstverhältnis übernehmen und damit 200 neue Dauerarbeitsplätze schaffen, erklärte gestern NÖ Hilfswerk-Präsident Dr. Ernst Strasser in St.Pölten.

Gefördert werden Personen, die seit 25. November 1998 oder länger arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldet sind. Die Fördermittel werden für Servicekräfte im Rahmen des Haus- und Wohnservices zur Verfügung gestellt. Eine erste Job-Börse für die rund 15 neuen Arbeitsplätze im Bereich Mostviertel-Ost hat gezeigt, daß sich der Interessentenkreis zu 80 Prozent aus Frauen zusammensetzt, die nach einer Teilzeitbeschäftigung mit flexibler Arbeitszeit trachten.

Strasser, der im übrigen dem AMS das beste Zeugnis ausstellte und jegliche politische Kritik an dieser Einrichtung zurückwies, betonte, daß mit der Job-Offensive des NÖ Hilfswerks keine Transit-, sondern fixe Arbeitsplätze für das nächste Jahrtausend geschaffen würden. Bei entsprechender Eignung bzw. Interesse können alle neuen Servicekräfte unentgeltlich an Weiterbildungsveranstaltungen wie dem HeimhelferInnen-Lehrgang teilnehmen und damit eine Karriere in der Pflege aufbauen.

Das NÖ Hilfswerk unterziehe sich zudem, so Strasser abschließend, einer Reorganisation auf der ehrenamtlichen und professionellen Schiene in Richtung Mitarbeitermotivation und moderne Kundenbetreuung. Neben einem weiteren Ausbau des Bereiches Hilfe und Pflege soll auch die Jugend-Schiene "Bunter Schirm" intensiviert werden. Bei "Familie aktiv" soll die Zahl der durch Tagesmütter betreuten Kinder niederösterreichweit von 4.000 auf 6.000 gesteigert werden. Vor dem Hintergrund der im Sommer meist mehrwöchig geschlossenen Kindergärten bzw. der durch das neue Kindergarten-Gesetz nunmehr möglichen Betreuung im Kindergarten durch kindergartenfremde Personen arbeitet das Hilfswerk zudem ein an Gemeinden und Eltern gerichtetes Angebot zur Sommerbetreuung aus.

Interessenten für die im April stattfindende nächste Job-Börse in den Bezirken St.Pölten und Lilienfeld wenden sich an das Regionalbüro Mostviertel-Ost des NÖ Hilfswerks unter der Telefonnummer 02742/312250-12.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK