Cycore Computers kündigt 'Cult Effects' für die Film- und Videonachbearbeitung an.

Uppsala, Schweden (ots-PRNewswire) - Die Entwickler des Plug-in-Industriestandards ermöglichen es den Filmgraphikdesignern, zum ersten Mal in After Effects zu 'malen'.

Cycore Computers, die Macher der Industriestandardsoftware Final Effects für die Film- und die Videobranche, stellten heute ihre neue Software für die Filmnachbearbeitung namens Cult Effects (CE) vor. Die neuen Plug-ins, die zur Benutzung mit Adobe After Affects 3.1/4.0 bestimmt sind, befriedigen das Bedürfnis der Filmgraphikdesigner, direkt auf den Film zu 'malen'. Die Benutzer können jetzt malen, ohne das Programm After Effects zu verlassen, wodurch die Effizienz der Designvorgänge und der Arbeitsfluß beträchtlich erhöht werden. Außerdem beinhaltet Cult Effects einen breiten Mix von 18 Effektfiltern, unter anderen fortgeschrittene Fraktalsimulationen, Verzerrungen der Kameralinse, elektrische Entladungen, die animiert werden können, und leicht zu benutzende Farbgebungshilfsmittel und Gradienten.

"Bereits CE Paint allein ist ein absolutes Muß für jeden ernsthaften Benutzer von After Effects", sagte Tim Sassoon, Leiter der Spezialeffekte und Eigentümer von Sassoon Film Design. "CE Paint ist von kleineren Nacharbeiten und Staubentfernen bis zum Malen einer vollständigen Szene schnell, leicht zu benutzen und non- destruktiv. Wirklich verblüffend."

Der Malfilter von Cult Effects ermöglicht den Künstler für Spezialeffekte, zum ersten Mal in After Effects direkt auf den Film zu 'malen' mit Hilfe einer Tafel oder einer Maus. CE Paint basiert auf Vektoren und ist non-destruktiv. Das Programm unterstützt die Druckpunkt- und die Löschfunktion der Wacom- und der Creation Station-Schreibtafel. Jeder Pinselstrich wird in Echtzeit verarbeitet und kann animiert werden. Die Maleinstellungen können interaktiv geändert werden und mit einem Kontextmenü im Kompositionsfenster, wodurch der Arbeitsfluß nicht unterbrochen wird. Der Filter beinhaltet auch Animations- und Kompositionsoptionen, darunter Überblendungen ('Zwiebelschälen') und 'Raster'-Malen. CE Paint ist optimal für alle Arten von 'Film- und Video-Malen' von der Entfernung von Kratzern bis zum Animieren einer Unterschrift und dem Malen einer vollständigen Szene.

"Cult Effects ist ein äußerst leistungsfähiger Satz von Plug-ins für Adobe After Effects", sagte Stephen Kilisky, Senior Product Manager für Adobe After Effects. "Diese beiden Produkte bieten in ihrer Kombination aufregende neue Möglichkeiten, nach deren Integration in After Effects die Designer und die Künstler für visuelle Effekte verlangt haben. Die neuen Filter von Cult Effects sind nicht nur einfach zu benutzen, sondern bieten den Benutzern von After Effects noch mehr Optionen zum Schaffen spektakulärer visueller Effekte."

Cult Effects beinhaltet auch vier Filter, die Fraktaleffekte bieten. Designer und Animatoren können Fraktale benutzen, um Objekte der wirklichen Welt zu erschaffen, die keine einfachen geometrischen Formen enthalten. Mit Cult Effects können alle Fraktale bei voller Benutzerkontrolle animiert werden, um alles von Ätzmitteln und Wolken bis zu fließender Lava, Wasser oder Benzin zu formen. Die Benutzer können auch Strukturen und Muster erschaffen oder Rastertext oder Graphik ein natürliches, rauhes oder fragmentiertes Aussehen geben. Verzerrungseffekte wie zum Bespiel im Spiegelkabinett oder wehende Fahnen sind leicht herzustellen. Zusätzliche Filter bieten die Möglichkeit, elektrische Entladungen zu animieren, die den Eindruck vermitteln, in einer Sphäre gefangen zu sein oder darin herumgeschleudert zu werden, oder Objekte, die den Weg zu versperren scheinen, aufbauen. Die Kameralinsenverzerrungsfilter 'Add' oder 'Remove' eignen sich gut für Manipulationen im 'flachen' Raum oder zum Verzerren von Computergrafikanimation, um mit der 'Live'-Gesamtlänge ünereinzustimmen.

"Wir glauben, daß Cult Effects die Palette der Hilfsmittel beträchtlich erweitert, die den Filmgrafikdesignern zur Verfügung stehen, um spektakuläre Spezialeffekte herzustellen", sagte Jerry Petterson, Vice President, Forschung und Entwicklung, Cycore Computers. "Von Simulationen von Blitzen bis zu fließender Lava macht Cult Effects die Erstellung realistischer Studioeffekte zum schmerzlosen und einfachen Verfahren."

Weitere Merkmale
Die 18 Filter von Cult Effects beinhalten auch folgendes: die Fähigkeit, von einer gewählten Farbe zu einer anderen zu wechseln, ohne daß sich dies auf die übrigen Farben auswirkt, die Extrahierung temporaler Änderungen eines Effekts oder anderer Sequenzen mit bewegten Bildern, die Extrahierung von Farbdifferenzen beim Abstimmen eines klaren Umrisses mit Vordergrundabdruck, Simulation von Filmkörnigkeit und realistischen Schatten, die durch transparente Flächen eingefärbt werden können. Diverse Farbgebungshilfsmittel sind ebenfalls erhältlich.

Preisstellung und Verfügbarkeit
Als Einführungsangebot wird Cult Effects für Vorbestellungen zu einem herabgesetzten Preis bis zum 19. März 1999 erhältlich sein. Diejeinigen, die bis zum 19. März vorbestellen, erhalten das Produkt für 595 US-Dollar einschließlich kostenlosen Versands und Verarbeitung durch Federal Express. Cult Effects kann mit Adobe After Effects 3.1/4.0 auf Mac- oder Windows-Plattformen eingesetzt werden. Vorbestellungen sind im Internet unter www.culteffects.com möglich. Eine voll funktionstüchtige Demoversion des Produkts kann auch von der Webseite von Cult Effects heruntergeladen werden. Mit der Auslieferung des Produkts wird Ende März 1999 begonnen.

In Sachen Adobe After Effects
Adobe After Effects wird als bevorzugtes Software-Hilfsmittel der Filmgraphikdesigner und der Künstler für visuelle Effekte angesehen, die Arbeit in professioneller Qualität für Film, Video, Multimedia und das Internet produzieren. After Effects 4.0 setzt diese Tradition fort, indem das Programm ein robustes Produkt mit vielen Merkmalen darstellt, das enge Integration mit allen Adobe-Applikationen bietet, bessere kreative Kontrolle und erhöhte Produktivität.

In Sachen Cycore Computers
Cycore Computers hat den Hauptsitz in Uppsala, Schweden, und ist spezialisiert auf die Entwicklung von Spezialeffekten und 3D Technologien für die Internet- sowie die Video- und Filmnachbearbeitungsbranche. Die Cult3D(R) Animation von Cycore ist in der Branche die erste Echtzeit-Multiplattform-Maschine für das Internet, die 3Dfähig ist. Als Macher der preisgekrönten Produkte Final Effects(TM) und Studio Effects(TM) ist Cycore mit dem Produkt Cult Effects ein Plug-in für Adobe After Effects gelungen, das in der Video- und Filmnachbearbeitung verwendet wird. Cycore Computers hat in den USA ein Verkaufsbüro in San Mateo, Kalifornien. Weitere Informationen über die Firma erhalten Sie im Internet unter http://www.culteffects.com oder http://www.cult3d.com.

ots Originaltext: Cycore Computers
Im Internet recherchierbar: www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Lisa Melsted, lmelsted@brodeur.com, Tel.: 617-587-2817 oder Lisa Newman, lnewman@brodeur.com, Tel.: 617-587-2838, beide von Brodeur Porter Novelli oder Sten Kaiser von Cycore Computers, Tel.:
46-18-65-65-60, sten@cycore.com
Webseite: http://www.culteffects.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE