Jahresergebnis 1998 des Verkehrsverbundes Ostregion

Rund 1 Million mehr Fahrgäste als 1997

St.Pölten (NLK) - Bei einer Pressekonferenz in Wien präsentierte heute VOR-Geschäftsführer Manfred Novy das Jahresergebnis des Verkehrsverbundes 1998. Demnach fuhren 763,6 Millionen Personen mit den Verkehrsmitteln des VOR. Das ist ein Plus von etwa einer Million Personen oder 0,1 Prozent. Der langjährige Trend zur kostengünstigen Jahreskarte setzte sich 1998 weiter fort, hingegen gab es leichte Rückgänge bei Wochen- und Monatskarten.

Die Steigerung bei den Beförderungseinnahmen auf rund 5.186 Millionen Schilling im Jahre 1998 resultiert aus einem relativ starken Plus bei den Fahrkarten (5,1 Prozent) sowie einer leichten Erlössteigerung bei Zeitkarten. Ursache war die Tarifänderung zum 1. Jänner 1998 in den Außenzonen. Rückgänge gab es bei den Pendlern mit Wochen- und Monatskarten um 5 bzw. 5,9 Prozent. Bei den Jahreskarten gab es eine Steigerung von 4,1 Prozent auf nunmehr 190.000 Jahreskartenbesitzer. Auch bei den Pensionisten gab es einen Zuwachs, sodaß die 100.000er-Marke fast erreicht ist.

Wie schon in Wien erfolgreich angewendet, will die VOR-GesmbH. ab 1999 vermehrt zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel motivieren. Dafür sollen 10.000 Personen im Umland Wien (Raum Mödling, Schwechat und Eisenstadt) hinsichtlich des Mobilitätsverhaltens angesprochen werden. Die Niederflurbusse, die Fahrgästen mit Kinderwagen, Rollstuhlfahrern und älteren bzw. behinderten Personen erhebliche Komfortvorteile bringen, sollen in Zukunft vermehrt im Raum Wolkersdorf, Korneuburg und Klosterneuburg eingesetzt werden. Anstelle der Gelenkbusse werden im Weinviertel neue überlange Großraumbusse zum Einsatz gelangen. Mit Beginn des Jahresfahrplanes 1999/2000 am 30. Mai wird es möglich sein, auch die Strecke Parndorf-Kittsee zum VOR-Tarif zu benutzen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK